Zwei Katholiken aus dem Jura sagen dem Pflichtzöllibat den Kampf an: Sie haben eine Petition lanciert
Verheiratete Männer sollen katholische Priester werden

Zwei Katholiken aus dem Jura sagen dem Pflichtzöllibat den Kampf an: Sie haben eine Petition lanciert, die die Priesterweihe auch für verheirate Männer fordert.

Drucken

Keystone

Die Jurassier Jean-Paul Miserez und Jean-Pierre Bendit machen sich Sorgen. In ihrer Region gibt es kaum mehr katholische Messen. Grund: Es gibt dafür nicht genügend Priester. Nun reagieren die zwei praktizierenden Katholiken. Sie lancieren eine Petition auf dem Internet in der sie das Priesteramt auch für verheiratete Männer fordern.

«Verheirater Priester versteht Ehepaare besser»

«Es braucht keine Revolution, aber eine Veränderung», sagt Ingenieur Jean-Pierre Bendit gegenüber der Zeitung «le matin». Das heisst: Wer bereits zum Priester geweiht wurde, darf nach wie vor nicht mehr heiraten.

Miserez sieht neben der höheren Anzahl an Priester, die zur Verfügung stehen würden auch noch andere Vorteile: «Ein verheirateter Priester versteht die Sorgen und Nöte von Ehepaaren besser.» Im Oktober wollen die beiden Katholiken die Petition der Schweizerischen Bischofskonferenz (SBK) überweisen.

Anliegen hat wenig Chancen

Laut Walter Müller, Sprecher der SBK, sind der Bischofskonferenz aber die Hände gebunden: «Diese Frage liegt nicht in unserer Kompetenz, sondern muss von der Gesamtkirche geregelt werden», sagt er auf Anfrage. Die SBK sei ziemlich einhellig der Meinung, dass es in der Schweiz möglich sein sollte, verheiratete Männer zu Priestern zu weihen. Zumal man davon ausgehe, dass sich das Problem des Priestermangels in den nächsten Jahren noch verschärfen werde.

«Wir haben das Anliegen im Jahr 2000 bereits einmal nach Rom übermittelt.» Doch der Vatikan sei nicht darauf eingegangen. «Es ist überhaupt nicht absehbar, dass es in den nächsten Jahren zu einer Veränderung kommt», sagt Müller. Das zeige auch ein Blick auf die katholischen Kirchen im Rest der Welt. «Der Wunsch nach der Zulassung verheirateter Männer für das Priesteramt ist offenbar nur in der Schweiz vorhanden.»

Erstaunlich ist, dass vor dem Jahr 1139 in der katholischen Kirche möglich war, als verheirateter Mann Priester zu werden. Und in den orthodoxen Kirchen, wie beispielsweise im Libanon, ist dies auch heute noch üblich. (jep)

Aktuelle Nachrichten