Youtube
So sieht das aus, wenn ein weisser Hai unter Wasser einen Happen isst

Er gilt als Killermaschine und Menschenfresser und sein Ruf ist schlecht: der weisse Hai. Tatsächlich droht dem grössten Raubfisch der Welt die Ausrottung – durch den Menschen. Einem amerikanischen Froscher sind nun seltene Unterwasser-Aufnahmen gelungen.

Drucken

Viele Mythen drehen sich um den weissen Hai: Meeresmonster, Killermaschine, Menschenfresser. Die Hollywood-Industrie, insbesondere der nach dem Hai benannte Blockbuster von Steven Spielberg aus dem Jahr 1975, hat diese zusätzlich angefeuert.

Dabei wird der schlechte Ruf dem Tier gar nicht gerecht, wie Dr. Walter Buchinger, Präsident der österreichischen Sektion von «sharkproject», einer internationale Initiative zum Schutz der Haie und der marinen Ökosysteme, erklärt.

Das Verbreitungsgebiet des grössten Raubfisches umzieht fast den ganze Globus. Allerdings ist der Weisse Hai aufgrund der kommerziellen Fischerei und nicht zuletzt wegen Trophäenjägern mittlerweile eher selten und gilt als bedrohte Tierart.

Seltene Aufnahme

Umso sensationeller ist die seltene Unterwasseraufnahme eines amerikanischen Forschers und Meeresbiologen: Dr. Greg Skomal, Chef des Haiforschungsprogramms der staatlichen Abteilung für Meeresfischerei des US-Bundesstaates Massachusetts (nördlich von New York) filmte Anfang August einen weissen Hai, wie er einen grauen Seehund verspeist.

Die GoPro-Aufnahme entstand am 8. August im Monomoy National Wildlife Refuge, einem 307 Quadratkilometer grossen Naturschutzgebiet südlich von Boston. (edi)

Aktuelle Nachrichten