Alaska

Skifahrer stürzt an diesem Steilhang – der brutale Fall will kein Ende nehmen

Kann man hier mit Skiern herunterstürzen – und überleben? Skistar Ian MacIntosh kann das.

Das Helikopter-Video zeigt den grauenvollen Sturz.

Ski-Star Ian MacIntosh verlor bei Dreharbeiten in Alaska an einem Steilhang die Kontrolle und fiel rund 500 Meter in die Tiefe. Ein Video zeigt den Horror-Sturz – und wie er diesen wie durch ein Wunder überlebte.

«Das war der Schlimmste Sturz, den ich je gesehen habe», sagt Todd Jones, einer der Filmproduzenten, der den Unfall von Ian MacIntosh beobachtet hat.

MacIntosh, ein erfahrener Profi-Skifahrer, soll die Abfahrt vorher ausführlich studiert haben. Und doch stürzte er kurz nach dem Start – zum Verhängnis wurde ihm eine unsichtbare Spalte.

Der Fall will kein Ende nehmen

Die Helikopter-Aufnahmen zeigen, wie der Ski-Star an dem Steilhang durch den Schnee trudelt. Zu hören sind seine hilflosen Ächzer. 

Der Fall will kein Ende nehmen. Doch dann endlich, nach rund 500 Metern, kommt MacIntosh zum Stillstand. «Ich bin okay, ich bin okay!», sind seine ersten Worte.

Der Sturz passierte bei den Dreharbeiten zum Ski- und Snowboardfilm «Paradise Waits» im Neacola-Gebirge in Alaska. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1