Chile
Sechs Tote – weil Kleinflugzeug Stromleitungen streifte

Ein Flugzeugabsturz auf ein Haus forderte am Dienstag in Chile sechs Menschenleben. Laut den Behörden streifte die Maschine kurz nach dem Start am Flughafen der Stadt Puerto Montt Stromleitungen. Dann stürzte das Kleinflugzeug auf ein Haus.

Drucken
Teilen

Fernsehbilder zeigen das Haus, das nach dem Unglück völlig ausbrannte. Der hintere Teil der abgestürzten Maschine lag im Garten.

Gemäss Behördenangaben starben beim Unglück alle Flugzeuginsassen, dabei handelt es sich um zwei Frauen und vier Männer, darunter der Pilot. Im Haus hielt sich zum Unglückszeitpunkt niemand auf.

Aktuelle Nachrichten