Jackson
Jackos Songs füllen die Kassen

Michael Jackson ist tot, doch seine Hits stürmen die Charts. Den Plattenbossen bescheren sie Rekordumsätze. Sie reiben sich die Hände: 100 Songs und weitere Konzerte warten auf Veröffentlichung.

Drucken
Teilen
Michael Jackson

Michael Jackson

Keystone

Sven Millischer

Alleine in den USA gingen binnen vier Tagen nach Jackos Ableben mehr als 400 000 Alben über den Ladentisch. Zum Vergleich: Das bestverkaufte Album in den Staaten brachte es im letzten Jahr auf weniger als drei Millionen Exemplare. Gemäss Nielsen SoundScan werden Jacksons Alben diese Woche 9 Plätze auf den Billboard «Top Ten Pop Catalog Album Charts» belegen.

Auch hierzulande sind die musikalischen Devotionalien des selbst ernannten King of Pop heiss begehrt. Jackos Plattenfirma Sony Music kämpfte vergangene Woche mit Lieferschwierigkeiten und musste Silberlinge nachpressen. Besonders gefragt seien die zahlreichen Best-of-Alben sowie Jacksons Meisterstück «Thriller», hiess es bei Sony Schweiz auf Anfrage.

Neuer Videoclip im Kasten

Für musikalischen Nachschub ist indes gesorgt: Vor bald acht Jahren hat Jackson mit «Invicible» sein letztes offizielles Studioalbum veröffentlicht. Danach hat der Perfektionist Songs auf Halde geschrieben. Dieser «geheime Katalog» umfasst gemäss Biograf Ian Halperin rund hundert fertige Songs, was Stoff für weitere zehn Jacko-Alben bietet. Auch existieren Aufnahmen von den Proben für die geplanten «This is it»-Konzerte. Jackson singt darauf seine grössten Hits, sekundiert von jeder Menge Tänzern, Musikern und Luftakrobaten. Der Konzertveranstalter AEG Live plant offenbar, diese Mitschnitte als DVD zu veröffentlichen. Bereits im Kasten ist ein Videoclip, den Jackson zwei Wochen vor seinem Tod fertig gestellt hat. Er soll nun Mitte Juli über die Mattscheiben dieser Welt flimmern.

Und auch live könnte der King of Pop ein Revival erfahren. Der vom plötzlichen Tod geprellte Konzertveranstalter AEG versucht nämlich zu retten, was zu retten ist. Schliesslich stecken etwa 30 Millionen Dollar in der «This is it»-Produktion. Über 800 000 Tickets wurden bereits abgesetzt. Darum soll nun aus Jackos Comeback flux eine Gedenkkonzert-Reihe werden. Justin Timberlake, Stevie Wonder und andere Musikstars wurden bereits kontaktiert.

Derweil geht das Rätselraten um Jacksons Vermögen weiter: So beziffert die «Financial Times» die Schulden auf 400 und 500 Millionen Dollar. Demgegenüber stehen gewichtige Vermögenswerte. So besitzt der King of Pop 50 Prozent am Songkatalog der Beatles, dessen Wert auf bis zu einer Milliarde Dollar geschätzt wird. Auch die Rechte an den eigenen Songs sind zwischen 50 und 100 Millionen Dollar wert. Und seine Ranch «Neverland» samt Autos und Antiquitäten schlägt mit zirka 70 Millionen Dollar zu Buche. Gemäss Nachrichtenagentur AP ergibt sich so ein Nettovermögen von rund 230 Millionen Dollar. Tendenz steigend.

Aktuelle Nachrichten