Dorjugend
Gemeinde Hellikon ist 800 Jahre jung

Mit fünf Böllerschüssen begann am Freitag um 17 Uhr das Dorffest von Hellikon. Obwohl der Himmel stark bewölkt war und manch ein besorgter Blick zum Himmel ging, hielt das Wetter während des Festaktes. Kein Wunder, haben doch sowohl OK-Präsident Kurt Hasler als auch Gemeindeammann Josef Schlienger einen direkten Draht zu Petrus und ihm sowohl E-Mails geschrieben als auch mehrmals mit ihm gesprochen.

Drucken
Teilen
Dorfjugend Hellikon

Dorfjugend Hellikon

Aargauer Zeitung

Den Festakt umrahmten die Schüler von Hellikon, die zuerst das «Helliker Lied» vortrugen. Anschliessend zeigten die jüngeren Schüler einen traditionellen Volkstanz und die 4.- und 5.-Klässler trugen einen «Zeit-Rap» vor. «Nimm dir Zeit», sangen die Schüler - und daran knüpfte auch Fredy Böni, Gemeindeammann von Möhlin an. Man müsse sich Gedanken machen zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Gedanken zur Vergangenheit seien in der Dorfchronik festgehalten, sagte Böni.

Diese Dorfchronik stellte Kathrin Hasler, Vizeammann und Präsidentin der Kulturkomission, vor. Böni überbrachte anschliessend der Gemeinde Hellikon im Namen der Gemeinden des Bezirks Rheinfelden das Geburtstagsgeschenk: einen Betrag von 7500 Franken als Zustupf an die Sanierung des Dorfbrunnens. Das Helliker Dorffest dauert bis zum Sonntagabend und wartet mit Beizli und Attraktionen auf. (lbr)

Aktuelle Nachrichten