Geschwindigkeit
Portugiese rast alkoholisiert mit 180 km/h über Autobahn A1

In der Nacht auf Montag hat die Zürcher Kantonspolizei einem 35-jährigen Portugiesen auf der Autobahn A1 bei Brüttisellen den Führerausweis abgenommen. Der Mann war statt mit der erlaubten 100 Kilometern pro Stunde mit 180 km/h über die Autobahn gebrettert.

Merken
Drucken
Teilen
Verkehr auf der Autobahn (Symbolbild)

Verkehr auf der Autobahn (Symbolbild)

Keystone

Das zivile Polizeifahrzeug war gegen 3 Uhr auf der A1 in Richtung St. Gallen unterwegs, als es von einem Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit überholt wurde. Die Polizisten führten daraufhin eine Nachfahrmessung durch, wie es in der Mitteilung der Zürcher Kantonspolizei vom Montag heisst.

Der Portugiese konnte angehalten werden. Wie die Polizei feststellte, war der Mann nicht nur viel zu schnell unterwegs, sondern auch alkoholisiert. Dem Mann wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen und das Auto sichergestellt. Er muss sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten.