Halle Berry und ihre Männer
Er wollte nur seine Tochter sehen - und wurde verprügelt

Vieles ist im Dunkeln in dieser verstörenden Affäre , in der es nur Verlierer gibt. Ein Vater will seine Tochter sehen und kassiert Prügel vom neuen Freund seiner Ex-Partnerin. Diese wiederum verbietet dem Kindsvater hartnäckig sogar das Umgangsrecht

Drucken
Das Polizeifoto zeigt, wie brutal Gabriel Aubry, der Kindsvater von Halle Berrys Tochter, verprügelt wurde.

Das Polizeifoto zeigt, wie brutal Gabriel Aubry, der Kindsvater von Halle Berrys Tochter, verprügelt wurde.

Keystone

Der Exfreund von Halle Berry (46) ist nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung im Haus der Hollywood-Schauspielerin vorübergehend festgenommen worden. Gabriel Aubry (36) habe Berry Donnerstagabend an Thanksgiving zu Hause besucht, um die gemeinsame Tochter Nahla zu sehen. Dort sei er jedoch mit ihrem aktuellen Lebensgefährten Olivier Martinez (46) aneinandergeraten. Aubry sei dabei verletzt und in ein Spital gebracht worden, sagte ein Sprecher der Polizei von Los Angeles.

Die Website tmz.com berichtete, auch Martinez habe im Spital behandelt werden müssen. Es sei zu einer regelrechten Prügelei gekommen. Später wurde Aubry, ein kanadisches Model, wegen mutmasslicher Körperverletzung festgenommen, jedoch gegen eine Kaution von 20000 Dollar freigelassen.

Halle Berry
9 Bilder
Halle Berry
Halle Berry
Halle Berry
Halle Berry
Halle Berry
Halle Berry
Halle Berry
Halle Berry

Halle Berry

Keystone

Erbitterter Sorgerechtsstreit

Die Beziehung zwischen Berry und Aubry ging im April 2010 in die Brüche. Seitdem liefern sich die beiden einen Sorgerechtsstreit um Tochter Nahla. Ein Richter entschied kürzlich, dass Berry nicht mit ihrer Tochter nach Frankreich umziehen darf. Berry ist seit geraumer Zeit mit dem Franzosen Martinez liiert.

Die "Los Angeles Times" berichtete am Sonntag, dass Aubry (36) am 13. Dezember vor einem Richter in Los Angeles erscheinen solle. Er werde beschuldigt, den Streit mit dem neuen Mann an Berrys Seite vom Zaun gebrochen zu haben. Am Montag sei Aubry gegen eine Kaution von 20 000 Dollar wieder freigelassen worden. Das US-Promi-Portal "TMZ.com" spekulierte zudem, Halle Berry könnte versuchen, mit Hilfe eines Familiengerichts verstärkt gegen Aubry vorzugehen und Treffen mit der Tochter länger zu unterbinden. Keine der Medien zitierte aber Berry, Martinez oder Aubry selbst.

Aktuelle Nachrichten