Vermischtes

Nach Strandschliessungen wegen vergifteter Hunde: Neuenburgersee ist ab sofort wieder bebadbar

Der geschlossene Strand bei Boudry am Neuenburgersee.

Der geschlossene Strand bei Boudry am Neuenburgersee.

Der Sprung in den Neuenburgersee ist wieder möglich. Die Behörden haben bei Wasserproben keine Giftstoffe gefunden. Bei Kleinkindern und Haustieren ist aber weiterhin Vorsicht geboten.

(mg) Pünktlich auf die anrollende Hitzewelle, kann man auch wieder im Neuenburgersee Abkühlung suchen. Vergangene Woche war für mehrere Strandabschnitte ein Badeverbot ausgesprochen worden, nachdem sechs Hunde von Cyano-Bakterien befallen wurden und gestorben sind. Mutmasslich stammen diese Bakterien von Blaualgen. Man habe an mehreren Stellen Wasserproben entnommen und keine Gifte gefunden, heisst es in einer Mitteilung der Kantone Neuenburg, Waadt und Freiburg vom Mittwoch.

Ganz Entwarnung geben, wollen die Behörden aber noch nicht. Bei stehenden Gewässern und grosser Hitze sei bei Kleinkindern und Haustieren weiterhin grosse Vorsicht geboten.

Neuenburger Behörden verhängen Badeverbot nach vergifteten Hunden

Neuenburger Behörden verhängen Badeverbot nach vergifteten Hunden (31. Juli)

Die Behörden im Kanton Neuenburg haben ein Badeverbot für den Strandabschnitt zwischen der Areuse-Mündung und Colombier verhängt. Zuvor waren sechs Hunden an den Folgen einer Vergiftung gestorben.

Meistgesehen

Artboard 1