Vermischtes

Bauarbeiter finden in Basel Granate aus dem Ersten Weltkrieg

Das Fundstück: Eine Granate aus dem Ersten Weltkrieg.

Das Fundstück: Eine Granate aus dem Ersten Weltkrieg.

Die Granate wurde am Freitag Abend während Baggerarbeiten am Rheinbord an der Grenzacher-Promenade in Basel gefunden. Die Polizei musste daraufhin mehrere Strassenabschnitte sperren.

(gb.) Wie die Kantonspolizei Basel-Stadt am Samstag mitgeteilt hat, ist davon auszugehen, dass es sich beim gefundenen Gegenstand um ein Sprenggeschoss deutscher Herkunft aus dem Ersten Weltkrieg handelt. Die Granate ist 65 Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von 18 Zentimetern.

Fachpersonen der Schweizer Armee haben die Granate am Samstag Vormittag geborgen und abtransportiert, heisst es in der Mitteilung weiter. Dabei mussten erneut die Grenzacherstrasse gesperrt werden. Anwohnerinnen und Anwohner hatte die Polizei zuvor angehalten, ihre Fenster auf der Seite des Rheins zu öffnen und die Läden zu schliessen.

Meistgesehen

Artboard 1