SPONSORED CONTENT
Vorsorgetipps für junge Menschen

Wie sorgen Sie in jungen Jahren clever vor? Wir geben einen Überblick.

Anduena Berisha
Drucken
Teilen

Dieser Artikel wurde von der Verlagsredaktion im Auftrag von UBS erstellt. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Wer frühzeitig mit dem langfristigen Sparen beginnt, spart Steuern und blickt der Zukunft entspannt entgegen.

Wer frühzeitig mit dem langfristigen Sparen beginnt, spart Steuern und blickt der Zukunft entspannt entgegen.

Bild: Getty Images
Anduena Berisha, Leiterin UBS-Geschäftsstelle Hochdorf

Anduena Berisha, Leiterin UBS-Geschäftsstelle Hochdorf

Bild: PD

1. Säule 3a bringt's

Wollen Sie auch in Zukunft Ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten und gleichzeitig Steuern sparen? Dann gilt: Vorsorge-Sparen via Säule 3a. Nach der Pensionierung deckt die Rente nämlich nur rund 60 Prozent Ihres letzten Lohnes ab. Je nach Lebensstandard fehlt also eine ganze Menge Geld. Erwerbstätige mit Pensionskassenanschluss dürfen bis zu 6883 Franken (2021) einzahlen und den Betrag voll vom steuerbaren Einkommen abziehen.

2. Junger Mensch, langer Anlagehorizont

Die Zeit bis zur Pensionierung ist gleichzeitig Ihr Anlagehorizont für die Altersvorsorge. Daher lohnt es sich, das Geld clever anzulegen. Mit der Investition des 3a-Guthabens in ausgewählte Anlagefonds profitieren Sie von höheren Ertragschancen gegenüber einer klassischen Kontolösung. Mit unseren Anlagefonds können Sie zudem nachhaltig investieren und damit quasi nebenbei etwas Gutes für Gesellschaft und Umwelt tun.

3. Seien Sie kein Lückenbüsser

Sichern Sie sich die maximale AHV-Rente. Vermeiden Sie dafür Beitragslücken. Diese können etwa während des Studiums entstehen. Denn in dieser Lebensphase ist man sich oft nicht im Klaren darüber, wie wichtig AHV-Beiträge sind. Verpasste oder fehlende Beiträge können Sie nur innerhalb von fünf Jahren nachbezahlen. Prüfen Sie deshalb, ob Sie auf dem Weg zur Maximalrente sind. Bestellen Sie dafür bei Ihrer kantonalen Ausgleichskasse einen AHV-Kontoauszug.

4. Welcome to the jungle!

Einmal im Jahr wird er verschickt – der Vorsorgeausweis Ihrer Pensionskasse. Auf den ersten Blick wirkt er wie ein Dschungel aus Fachbegriffen und Zahlen. Doch er enthält wichtige Informationen. Beispielsweise erfahren Sie, wie viel Sie für die Finanzierung eines Eigenheims einsetzen können oder wie hoch Ihre Invalidenrente wäre, falls Ihnen etwas zustösst. Schenken Sie dem Pensionskassenausweis die verdiente Aufmerksamkeit und bestellen Sie unser Merkblatt «Pensionskassenausweis verstehen».

WEBCAST

Für mehr Tipps zur Vorsorge lohnt es sich, in unseren Webcast mit spannenden Gästen wie dem Musiker Seven, Giada Illardo, Inhaberin der Giahi Fine Art Tattoo Studios und Alex Rübel, dem ehemaligen Direktor des Zoos Zürich reinzuschauen.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns an: vorsorge-zentralschweiz@ubs.com

Aktuelle Nachrichten