Publireportage
Planungssicherheit in unsicheren Zeiten

Der Aufwärtstrend bei den Hypothekarzinsen beunruhigt. Für viele Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer sind steigende Zinsen ein neues Phänomen. Der Hypothekencheck der LUKB zeigt auf, worauf es in der aktuellen Immobilienmarktsituation ankommt.

Erstellt im Auftrag der Luzerner Kantonalbank
Drucken

Bei diesem Artikel handelt es sich um Werbung der Luzerner Kantonalbank. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Mit dem kalkulatorischen Zinssatz berechnen die Schweizer Banken die Tragbarkeit einer Hypothek. Bei der LUKB liegt dieser seit über zehn Jahren bei 4.5 Prozent. Der reale Zins liegt nach wie vor deutlich darunter. Doch der Abstand schrumpft.

Starker Anstieg der Festhypotheken

Der unten stehende Zinssatzvergleich zeigt die zeitliche Entwicklung des Zinssatzes für Hypotheken mit einer Laufzeit von fünf Jahren. Im Februar 2022 kam Bewegung in die Zinskurve. Es begann ein Anstieg, der sich nach einer vorübergehenden Beruhigung im Frühsommer ab August intensivierte. Im September lag der Zinssatz für eine fünfjährige Festhypothek bei rund drei Prozent.

Zinssatz-Entwicklung bei Hypotheken mit einer Laufzeit von fünf Jahren

Ursache des Zinsanstiegs

Treiber der Entwicklung ist die Schweizerische Nationalbank (SNB): Um zu verhindern, dass die inflationären Tendenzen in Europa und Nordamerika voll auf die Schweiz durchschlagen, erhöhte sie in den letzten Monaten zweimal den Leitzins. Die Zinssätze für Hypotheken spiegeln den Leitzins. Dieser Grundsatz gilt auch für geldmarktorientierte Hypotheken. LUKB-Chefökonom Brian Mandt warnt deshalb vor einer Fehlinterpretation der aktuellen SARON-Zinskurve: «Auch der Zinssatz der SARON-Hypothek folgt, wenn auch verzögert, dem Leitzins der SNB.»

Wohin geht die Reise mit den Hypozinsen?

Angesichts des nach wie vor hohen Inflationsdrucks halten es die Expertinnen und Experten der LUKB für wahrscheinlich, dass die SNB in naher Zukunft weitere Zinsschritte ankündigen wird. Mit anderen Worten: Das makroökonomische Umfeld für privates Wohneigentum dürfte sich zumindest mittelfristig nicht nachhaltig verbessern.

Immobilienmarktumfeld wirft Fragen auf

Für Hypothekeninhaberinnen und -inhaber stellt sich daher die Frage, wie steigende Zinsen ihre finanzielle Situation und ihre Lebenspläne beeinflussen können und welche Handlungsoptionen zur Verfügung stehen.

Patentrezepte gibt es keine. Deshalb hat die LUKB den Hypothekencheck lanciert.

Hypothekencheck schafft Klarheit

Luzernerinnen und Luzerner können sich in ihrer LUKB-Geschäftsstelle aufzeigen lassen, was die Zinswende für sie persönlich bedeutet. Unsere Kundenberaterinnen und -berater fokussieren auf drei Themen:

  • Zinsänderungen und Wohnkosten
    Wir simulieren den Einfluss verschiedener Zinsszenarien auf Ihr Haushaltsbudget.
  • Finanzierungs- und Absicherungsstrategien
    Wir zeigen auf, wie Sie das Zinsänderungsrisiko durch systematisches Sparen minimieren können.
  • Finanzierungspotenzial
    Wir analysieren, inwieweit Sie Gebäudeinvestitionen über eine Erhöhung der Hypothek finanzieren können.

Der Hypothekencheck ist kostenlos und unverbindlich. Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin mit unseren Beraterinnen und Beratern oder informieren Sie sich unter www.lukb.ch/eigenheim-finanzieren.