Promoted Content
Mit dem Postauto die Passwang-Linie erfahren

Eine traumhafte PostAuto-Linie führt Sie von Balsthal über den Passwang nach Zwingen. Reisen Sie bequem durch die bezaubernde Landschaft des Naturparks Thal und des Schwarzbubenlands.

Drucken
Teilen

Dieser Artikel wurde von der PostAuto AG aufbereitet und alleinig verantwortet. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Nehmen Sie im Postauto Platz und geniessen Sie die vorüberziehende Landschaft. Die idyllische Fahrt führt vorbei an typischen Kalkfelsen, blumenreichen Heumatten und artenreichen Weiden. Wenn es Ihnen an einem Ort gefällt, steigen Sie aus und verweilen ein bisschen. Das nächste Postauto nimmt Sie eine Stunde später wieder mit.

Das erste Highlight präsentiert sich bereits nach drei Fahrminuten. Die gut erhaltene Ruine Neu-Falkenstein thront auf einem Felssporn nördlich von St. Wolfgang an der Klus nach Mümliswil. Vom runden Hauptturm aus bietet sich eine tolle Aussicht.

Weitere drei Minuten später kommen Sie zum Museum HAARUNDKAMM in Mümliswil. Das Museum ist ein kulturgeschichtliches Bijou erster Güte. In der alten Kammfabrik lebt die Geschichte der Kammmachertradition wieder auf. Die kunstvoll gearbeiteten Schmuckkämme führen auf eindrückliche Weise die Geschicklichkeit der einstigen Kammmacher vor Augen.

Auf der Weiterfahrt erblicken Sie fünf Minuten später auf der linken Seite die Mühle Ramiswil. Die historische Mühle wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Eine echte Augenweide ist die Renaissance-Fassade. Besuche sind auf Anmeldung jederzeit möglich. Auf einer Führung wird Ihnen gerne die alte Mühleinrichtung gezeigt.

Jetzt windet sich die Passstrasse in Serpentinen hoch zur Haltestelle Alpenblick. Das dürfen Sie keinesfalls verpassen! Steigen Sie hier aus und lassen Sie Ihre Augen über das Alpenpanorama und die geschwungene Landschaft des Naturparks Thal schweifen. Auf der Sonnenterrasse des Restaurants Alpenblick lässt es sich gut bis zur nächsten Abfahrt des Postautos verweilen.

Dieser Ort ist auch der ideale Ausgangspunkt für eine Wanderung auf den Vogelberg oder die Wasserfallen.

Weiter geht es auf der Postautofahrt durch den Tunnel auf die Nordseite des Passwangs. Die Passhöhe liegt auf 943 Meter über Meer. Vor Ihnen breitet sich das Schwarzbubenland, die Perle der Nordwestschweiz, aus. Der Ausblick über die romantischen Hügel und saftigen Viehweiden ist unvergleichlich. Nun taucht gut sichtbar auf einem Hügelsporn das Kloster Beinwil auf. Schon im Mittelalter war das Kloster eine wichtige Station auf dem Pilgerweg Basel–Beinwil–Solothurn–Bern (Basler Weg). Das ehemalige Benediktinerkloster beherbert heute zwei Orthodoxe Klostergemeinschaften, ein Frauen- und ein Männerkloster. Legen Sie in diesem beschaulichen Ort eine Pause ein und geniessen Sie die Stille. Im 1594 erbauten Spiesshaus können Sie auch übernachten.

Die letzte Sehenswürdigkeit auf dem Weg nach Zwingen ist die Burg Neu-Thierstein. Das Wahrzeichen des Lüsseltals und des Schwarzbubenlands erhebt sich auf einem Felsen oberhalb der Gemeinde Büsserach.

Nach einer knappen Stunde endet Ihre Fahrt in Zwingen, wo Sie gute Anschlüsse Richtung Basel oder Delémont haben.

Reiseinformationen

62 Tagesausflüge in der Nordschweiz für Entdecker und Geniesser

Lassen Sie sich von unseren Ausflugstipps inspirieren und profitieren Sie noch bis zum 31. Oktober 2020 von exklusiven Spezialangeboten für PostAuto-Fahrgäste.

Das Postauto bringt Sie zu abgeschiedenen Naturschönheiten und lauschigen Plätzen, zu spannenden Abenteuern und entspannenden Aktivitäten, zu überraschenden Begegnungen und erstklassigen Kulturschätzen. Die kunterbunten Tagesausflüge in der Region Aargau, Baselland, Solothurn und Zürich sind wie gemacht für Entdecker und Geniesser.

Jetzt entdecken

Aktuelle Nachrichten