Publireportage
Eine einzige Transaktion genügt

Die Investition in europäische Dividendenperlen ist ganz einfach, wie das Beispiel vom Dividendenaktienbasket Europa zeigt

Drucken
Teilen

Zur Verfügung gestellt

Anlegerinnen und Anleger blicken auf turbulente Börsenmonate zurück. Politische Ereignisse, wie der Handelskonflikt der Grossmächte, werden wohl auch in diesem Jahr die Märkte auf Trab halten. In solchen Marktphasen punkten Dividendenaktien durch ihre defensiven Eigenschaften. Gleichzeitig spricht im aktuellen Tiefzinsumfeld wenig für andere Anlageklassen, weswegen die Experten der Aargauischen Kantonalbank AKB gegenüber europäischen Dividendenaktien positiv gestimmt sind.

Dividendenstarke europäische Aktien sind im Vergleich mit amerikanischen Aktien oder Staatsanleihen attraktiv bewertet. Verschiedene Studien belegen, dass Dividenden Kursverluste lindern und die Aktienrendite zu einem grossen Teil aus reinvestierten Dividenden stammt. Unternehmen, welche kontinuierlich Dividenden ausschütten, verfügen in der Regel über ertragreiche Geschäftsaktivitäten.

In wirtschaftlich unsicheren Zeiten weisen Dividendenaktien eine höhere Stabilität und in ruhigeren Zeiten gleichzeitig hohe Ertragschancen auf.

Der Dividendenaktienbasket Europa

Bereits in der Vergangenheit hat die AKB ein Produkt auf europäische Dividendenaktien angeboten – und dies äusserst erfolgreich. Deswegen hat sich die AKB dazu entschlossen, eine Nachfolgelösung (Valor 44’941’133) zu lancieren. Der Aktienkorb ist in Euro denominiert und umfasst 20 Titel.

Zum Autor Marco Krummenacher gehört zum Segments- und Produktmanagement der Aargauischen Kantonalbank.  

Zum Autor Marco Krummenacher gehört zum Segments- und Produktmanagement der Aargauischen Kantonalbank.  

Zur Verfügung gestellt

Anhand verschiedener Kennzahlen werden attraktive Aktien ausgewählt. Wichtig ist nebst hohen, frei verfügbaren Geldmitteln (so genannter «Free Cash Flow») auch die stetige Ausschüttungsquote in den letzten Jahren. Die Zahlungen an den Aktionär sollen in einem gesunden Verhältnis zum erzielten Unternehmensgewinn stehen, um genügend Liquidität für Forschung und Investitionen verfügbar zu halten und damit die Grundlage für künftige Dividenden zu sichern. Die robuste Finanzlage des Unternehmens dient als Indikator für den zukünftigen Geschäftsgang, welcher wiederum die Dividendenpolitik positiv beeinflusst.
Die AKB hat langjährige Erfahrung in der Titelselektion. Dank ihrem Dividendenaktienbasket Europa kann man mit nur einer Transaktion in aussichtsreiche europäische Firmen investieren. Der Basket schüttet dem Investor jährlich alle anfallenden Erträge, Dividenden etc. mittels Couponzahlung aus.
Der Dividendenaktienbasket ist seit dem 12. Dezember über den Sekundärmarkt handelbar.

Weitere Informationen unter:

www.akb.ch

Bitte richten Sie Ihre Fragen an:

Stadtanzeiger Olten

Ratgeber Geld & Finanzen

Ziegelfeldstrasse 60

4600 Olten

info@stadtanzeiger-olten.ch

Tel. 058 200 47 00

Aktuelle Nachrichten