Publireportage
Die richtige Mischung macht es aus

Der Portfoliofonds der Aargauischen Kantonalbank richtet sich an Anlegerinnen und Anleger, die nicht zu viel Risiko auf sich nehmen und trotzdem eine Rendite erzielen möchten

Drucken
Teilen

Zur Verfügung gestellt

Mit dem AKB-Portfoliofonds wurde ein Instrument geschaffen, welches die Tür zu einer kostengünstigen Vermögensanlage öffnet. Eine weltweite, breite Diversifikation mit überschaubarem Risiko kann auch mit geringem Kapitaleinsatz umgesetzt werden. Ist die Strategie einmal gewählt, muss man sich nicht mehr um Details kümmern, sondern kann den Erfolg seiner Anlagestrategie geniessen.

Die letzten Jahre haben Anlegerinnen und Anlegern wahrlich einen Renditesegen beschert. Kundinnen und Kunden steht die Möglichkeit offen, Teile ihres Vermögens durch die AKB verwalten zu lassen. Dies bringt den Vorteil, dass Anlageentscheide durch Profis getroffen und Anlagen überwacht werden. Gerade im aktuell etwas hektischeren Marktumfeld dürfte das Gefühl, sein Vermögen in professionellen Händen zu wissen, eine beruhigende Wirkung entfalten.

Mit der Lancierung des AKB-Portfoliofonds sollen auch Kundinnen und Kunden ausserhalb von Vermögensverwaltungs-Mandaten (VVA) Zugang zu einer professionellen Vermögensverwaltung durch die AKB erhalten. Analog den VVAs werden die neuen Portfoliofonds von denselben Spezialisten verwaltet.

Die Aargauische Kantonalbank verfolgt in den AKB Portfoliofonds eine eigene, unabhängige Anlagepolitik mit einer internationalen Ausrichtung und einem Schwergewicht in der Referenzwährung Schweizer Franken (CHF). Das Verhältnis von Ertrag und Risiko wird durch einen hohen Diversifikationseffekt optimiert. Ein klar strukturierter und disziplinierter Anlageprozess mit kurzen Entscheidungswegen garantiert eine rasche Ausrichtung auf veränderte Marktsituationen unter grösstmöglicher Risikokontrolle.

Anlagestrategien des Portfoliofonds
Mit den AKB Portfoliofonds kann man seine persönliche Anlagestrategie in einem Produkt umsetzen. Die Risikobereitschaft- und Risikofähigkeit der Anlegerin oder des Anlegers bestimmen die Wahl des passenden Portfoliofonds. Wie man sein Geld anlegt, hängt von diversen Faktoren ab. Ist man sehr auf Sicherheit bedacht? Oder kann man mit einem überschaubaren Risiko gut umgehen?

Im Vergleich zu herkömmlichen Strategiefonds bieten die fünf Portfoliofonds-Lösungen der AKB ein noch besseres Risiko-/Ertragsverhältnis.

Dies wird durch die Beimischung von Anlageklassen wie Übrigen Anlagen (Hedge Funds, Rohstoffe, Private Equity u.a.) oder Schweizer Immobilienfonds erreicht, welche eine möglichst unabhängige Renditeentwicklung gegenüber Aktien und Obligationen aufweisen.

Die Aargauische Kantonalbank bietet fünf unterschiedliche Anlagestrategien an und dazu einige Vorteile. So kann man schon mit kleineren Summen in eine professionelle Anlagestrategie investieren. Zudem wird eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlagelösung ermöglicht, ebenso eine hohe Flexibilität durch tägliche Handelbarkeit.

Ein weiterer Vorteil: Der eigene Anlageprozess führt zu unabhängigen Anlagestrategien und Umsetzungen. Und nicht zuletzt gibt es langjährige, erfolgreiche Leistungsausweise von vergleichbaren Anlagestrategien der Aargauischen Kantonalbank.

ZUM AUTOR Christian Wüthrich ist Leiter Private Banking bei der Aargauischen Kantonalbank Olten

ZUM AUTOR Christian Wüthrich ist Leiter Private Banking bei der Aargauischen Kantonalbank Olten

Zur Verfügung gestellt

Weitere Informationen unter: www.akb.ch/nachfolge

Bitte richten Sie Ihre Fragen an:
Stadtanzeiger Olten
Ratgeber Geld & Finanzen
Ziegelfeldstrasse 60
4600 Olten
info@stadtanzeiger-olten.ch
Tel. 058 200 47 00

Aktuelle Nachrichten