Promoted Content
DIE KÖNIGIN IN MIR

Es gibt sie, die Schaltfunktionen im Körper. Sie werden nicht wahrgenommen, wenn alles rund läuft. Tanzen sie aus der Reihe, dann hat dies unmittelbar Einfluss auf die Lebensqualität. So auch bei der Schilddrüse: Ihre Hormone steuern etliche Stoffwechselvorgänge.

Drucken
Teilen

Zur Verfügung gestellt

Dieser Artikel wurde von de Solothurner Spitäler AG aufbereitet und alleinig verantwortet. Hier geht es zu den Richtlinien für Paid Content.

Am Hals, gleich unter dem Kehlkopf, liegt sie. So klein, dass man sie von aussen nur sieht, wenn sie grösser geworden ist. Von ihrer versteckten Position aus regiert sie unbemerkt über sämtliche Funktionen in unserem Körper. Doch nur so lange, wie sie im Gleichgewicht ist. Erkrankt die Schilddrüse nämlich, dann ist im Körper die Hölle los. Eine Überfunktion ist genauso einschneidend wie eine Unterfunktion. Schilddrüsenerkrankungen sind sehr verbreitet und treten in jedem Lebensalter auf. Um mögliche Komplikationen und operative Eingriffe zu vermeiden, ist eine rechtzeitige Therapie notwendig.

Lustlos und träge

Mögliche Anzeichen für eine Schilddrüsenunterfunktion sind etwa Müdigkeit oder auch Nervosität. Lustlosigkeit, Kälteempfindlichkeit machen sich breit, die Leistungsfähigkeit bleibt aus. Gewichtszunahmen und Haarausfall? Der Körper ist antriebsschwach? Dies alles sind mögliche Symptome einer Hypothyreose.

Immer auf Draht

Ganz anders zeigt sich die Überfunktion: alles läuft dann hochtourig. Der Wärmehaushalt ist durcheinander und treibt den Schweiss aus den Poren. Höherer Energiebedarf kann zu Gewichtsverlust führen. Auch Rastlosigkeit, Nervosität, dünne Haare oder Durchfall erschweren den Alltag eines Hyperthyreose-Patienten.

Prof. Dr. med. Gottfried Rudofsky Leiter Stoffwechselzentrum, Kantonsspital Olten

Prof. Dr. med. Gottfried Rudofsky Leiter Stoffwechselzentrum, Kantonsspital Olten

Zur Verfügung gestellt

Auch eine Frage der Ernährung

Schilddrüsenerkrankungen können sich in der Veränderung von Körperwachstum, Gewicht, Haut und Haaren, Muskulatur, Nervensystem oder des Hormonsystems zeigen. Die Arztkonsultation wird auch notwendig bei Schilddrüsenvergrösserung oder Knotenbildung in der Schilddrüse, die im Volksmund als Kropf bezeichnet wird. Knapp zwei Prozent der Krebserkrankungen betreffen die Schilddrüse. In diesen Fällen bedarf es der chirurgischen Entfernung der Schilddrüse. Auch eine Überfunktion der Schilddrüse kann chirurgisch behandelt werden. Eine Alternative zur Chirurgie besteht in ausgewählten Fällen in der sogenannten Radiojodtherapie. Um die Kropfbildung zu vermeiden macht eine Ernährung mit jodhaltigen Lebensmitteln Sinn.

So kann ich eine geregelte Schilddrüsenfunktion unterstützen:

- Mit jodiertem Salz kochen.

- Meeresfrüchte und Milchprodukte konsumieren

- Genussmittel einschränken

- Stress und psychosoziale Situationen vermeiden

Aktuelle Nachrichten