Genug Ersatz für Abtretende

Der Primarschulrat teilt mit, dass er seine strategischen Ziele festgelegt hat und dass die eingegangenen Wahlvorschläge gültig sind.

Drucken

REBSTEIN. Der Primarschulrat Rebstein hat seine strategischen Ziele für die nächsten Jahre festgehalten sowie ein Grundlagenpapier für die Elternmitwirkung treff.schule Rebstein erarbeitet und verabschiedet. Zudem wurde das Grundlagenkonzept sowie die Risikobeurteilung für das Interne Kontrollsystem (IKS) genehmigt.

Bei der Schulverwaltung der Primarschulgemeinde Rebstein sind innerhalb der gesetzten Frist die Wahlvorschläge für die Erneuerungswahlen vom 25. September 2016 eingegangen. Diese wurden nach gesetzlichen Vorgaben geprüft und für gültig erklärt. Als Präsident der Primarschulgemeinde Rebstein wird Roland Schönauer, CVP (bisher), zur Wiederwahl vorgeschlagen. Für den Primarschulrat stellen sich zur Verfügung: Maria Reiss, parteilos (bisher), Cornelia von Känel-Rohner, parteilos (bisher), Patrick Haag, SP (neu), und Marco Landert, parteilos (neu). Für die Geschäftsprüfungskommission werden portiert: Marcel Langenegger, parteilos (bisher), Renate Dietrich, parteilos (neu), Stefan Frei, parteilos (neu), Meni Jashari-Ajvazi, FDP (neu), Nicole Ledergerber, CVP (neu), und Heidi Rohner, SVP (neu). Es wird festgestellt, dass für den Schulratspräsidenten und den Primarschulrat genau so viele Wahlvorschläge eingegangen sind, wie Mandate zur Verfügung stehen. Für die Geschäftsprüfungskommission liegen für fünf Sitze sechs Wahlvorschläge vor. (sr)