Swiss League
Kloten abgeblitzt: HC-Thurgau-Stürmer Jonathan Ang wird nicht gesperrt

Der EHC Kloten ist mit seiner Eingabe eines Beweisvideos gescheitert, konnte für das dritte Playoff-Halbfinalspiel vom Freitagabend um 19.45 Uhr im Schluefweg keine Strafe gegen Thurgaus kanadischen Stürmer Jonathan Ang bewirken.

Matthias Hafen
Drucken
Jonathan Ang (gegen den Klotener Jorden Gähler) bleibt von einer weiteren Spielsperre verschont.

Jonathan Ang (gegen den Klotener Jorden Gähler) bleibt von einer weiteren Spielsperre verschont.

Bild: Mario Gaccioli (Weinfelden, 30. März 2022)

Die Bestätigung erreichte den HC Thurgau vergangene Nacht kurz vor Mitternacht aus Kanada. Ryan Gardner, der Player Safety Officer im Dienst von Swiss Ice Hockey, meldete aus seinem Büro, dass Jonathan Ang aufgrund der TV-Bilder nicht wegen eines Slew-Footings sanktioniert werden könne. Schon im Viertelfinal gegen den SC Langenthal waren Ang nach Einsendung eines Videos durch den gegnerischen Klub zwei Spielsperren aufgebrummt worden.

Diesmal war der Kanadier, in dieser Saison der beste Spieler des HC Thurgau, eines angeblichen Fouls bezichtigt worden, das am Mittwochabend in Halbfinalspiel zwei gegen den EHC Kloten (1:2) weder grossen Einfluss auf die Partie, noch eine Verletzung des Gegenspielers zur Folge hatte. Den Schiedsrichtern war die Aktion aus dem Startdrittel nicht einmal eine Zweiminutenstrafe wert gewesen. Weil aber Klotens Sportchef Patrik Bärtschi ein Video an die Disziplinarkommission eingereicht hatte, beschäftigte sich Gardner mit der Aktion von Amtes wegen.

Kehrt Patrick Spannring in die Aufstellung zurück?

Dass der EHC Kloten die bislang faire und umkämpfte Halbfinalserie zwischen dem Aufstiegsfavoriten aus der Flughafenstadt und dem Aussenseiter aus der Ostschweiz offensichtlich mit allen Mitteln gewinnen will, bezeichnete HCT-Headcoach Stephan Mair als «grösstes Kompliment für uns». Und nach dieser Aktion der Klotener dürfte die Motivation des HC Thurgau nur noch grösser sein. In der Best-of-seven-Serie steht es nach Siegen 1:1. Die dritte Begegnung findet am Freitagabend um 19.45 Uhr in Kloten statt. Bei Thurgau deutet vieles auf eine Rückkehr des zuvor verletzten Patrick Spannring hin.