Fashion Week
Das St.Galler Modelabel Akris filmt auf dem Roten Platz – zu Ehren der Grossmutter und Firmengründerin

Das St.Galler Modelabel um Albert Kriemler wählt als Hintergrund für die neue Frühling-/Sommerkollektion 2022 Pipilotti Rists Kunstwerk um die Raiffeisen-Bauten – ein exklusiver Einblick vor der Premiere.

Odilia Hiller
Drucken
Teilen
Einmal mehr wird, pandemiebedingt, St.Gallen statt Paris zur Kulisse für eine Akris-Kollektion. Diesmal wurde auf dem Roten Platz gefilmt.

Einmal mehr wird, pandemiebedingt, St.Gallen statt Paris zur Kulisse für eine Akris-Kollektion. Diesmal wurde auf dem Roten Platz gefilmt.

Bild: PD

Bereits zum dritten Mal hat die Pandemie das Modehaus Akris mit Sitz in St.Gallen daran gehindert, seine Schau in Paris zu zeigen. Der Kalender der französischen Fashionweek, seit vergangenen Montag im Gang, ist zwar wieder vermehrt mit Liveschauen bestückt.

Chloé zeigt seine Frühling-/Sommerkollektion auf einem Quai der Seine, unter den Augen internationaler Gäste wie Demi Moore und Gillian Anderson. Saint Laurent wählt den Eiffelturm als Hintergrund, alles very french.

Der Designer und seine Wurzeln

Akris-Designer Albert Kriemler.

Akris-Designer Albert Kriemler.

Bild: PD

Ins Freie geht auch Designer Albert Kriemler – jedoch in seiner Heimatstadt St.Gallen. Er hat sich zum dritten Mal seit Pandemiebeginn entschieden, seine modischen Inspirationen filmisch zu präsentieren. Diesmal wählt der Kreativchef als Kulisse den Roten Platz, geschaffen von Künstlerin Pipilotti Rist und Architekt Carlos Martinez. Für die letzte Herbstkollektion waren es noch die Stiftsbibliothek und die Dreiweihern gewesen.

Dass der Designer sich derzeit mit seinen Wurzeln beschäftigt, zeigt auch das Thema der Kollektion. Er widmet sie seiner Grossmutter Alice Kriemler-Schoch, der Gründerin der Textildynastie. Ihre Initialen verstecken sich im Namen Akris.

Alice Kriemler-Schoch begann einst mit Schürzen

Was selbst in der Gallusstadt nicht alle wissen: Alice Kriemler begann ihren Weg im Jahr 1922 mit dem Schneidern von Schürzen. Diese, so ist zu hören, spielen eine grosse Rolle in der Kollektion, die am kommenden Montag herauskommt. Es darf davon ausgegangen werden, dass Albert Kriemler, bekannt für die Inszenierung kompromisslos starker Frauen, eine künstlerisch-kreative und radikal moderne Herangehensweise an das Schürzenthema findet. Wie das auf dem Roten Platz wirkt, zeigt sich in zwei Tagen.

Hinweis: Premiere des Films der Frühling-/Sommerkollektion 2022 am Montag, 4. Oktober 2021 um 15.30 Uhr auf Akris.com.

Aktuelle Nachrichten