Ringier
Projer-Nachfolge geklärt: Sandro Inguscio wird neuer Chef von «Blick TV»

«Blick»-Nachrichtenchef Sandro Inguscio wird neuer Chef von «Blick TV» und «Blick.ch». Er folgt auf Jonas Projer, der das Online-Fernsehen von Ringier verlässt und Chefredaktor der «NZZ am Sonntag» wird.

Drucken
Teilen
Neuer Chefredaktor von Blick«.»ch und damit auch von «Blick TV»: Sandro Inguscio, bisheriger Nachrichtenchef von «Blick».

Neuer Chefredaktor von Blick«.»ch und damit auch von «Blick TV»: Sandro Inguscio, bisheriger Nachrichtenchef von «Blick».

Ringier

Jonas Projer, der Chefredaktor von «Blick TV» und ehemalige «Arena»-Moderator, wird im September 2021 die Leitung der «NZZ am Sonntag» übernehmen. Er soll die Sonntagszeitung in die nächste digitale Phase führen, wie im März bekannt wurde. Nun ist seine Nachfolge bei Ringier geklärt – ohne dass Projers Name in der Mitteilung vom Dienstag erwähnt wird.

Der bisherige «Blick»-Nachrichtenchef Sandro Inguscio wird neuer Chefredaktor von «Blick.ch» und in dieser Funktion auch «Blick TV» leiten. Er arbeitet seit 2010 beim Zürcher Boulevardblatt, zunächst als News-Reporter, dann als Sportredaktor, Online-Blattmacher und seit vier Jahren als Nachrichtenchef.

«Blick.ch»-Chefin wird CPO

Sandro Inguscio habe sich im Bewerbungsprozess durch sein «tiefgehendes Verständnis des Zusammenspiels von Print, Online, Video und Audio beeindruckt», zitiert die Mitteilung Christian Dorer, den Chefredaktor der «Blick»-Gruppe.

Weiter teilte der Medienkonzern mit, dass Katia Murmann Amirhosseini, bisher Chefredaktorin «Blick.ch» und Leiterin Digital, sich künftig als Chief Product Officer (CPO) auf den weiteren Ausbau des Bereichs Product konzentrieren wird – neu auch im internationalen Media-Portfolio von Ringier. Max Buder wird Chief Business & Commercial Development Officer. Und Astrid Gartenmann, Head Commercial Management, habe sich entschieden, die «Blick»-Gruppe zu verlassen, heisst es weiter. (sat/dpo)

Aktuelle Nachrichten