Flugverkehr
Mehr Passagiere im Juni: Flughafen Zürich profitiert von Sommerferien

Der Juni bescherte dem Flughafen Zürich über 200 Prozent mehr Passagiere. Die Anzahl Fluggäste ist aber nach wie vor auf extrem tiefen Niveau im Vergleich zu vor der Pandemie.

Drucken
Teilen
Die Passagierzahlen am Flughafen Zürich vom Juni bleiben deutlich hinter dem Stand von vor der Pandemie. (Symbolbild)

Die Passagierzahlen am Flughafen Zürich vom Juni bleiben deutlich hinter dem Stand von vor der Pandemie. (Symbolbild)

Keystone

Im Juni sind 600'000 Personen via den Flughafen Zürich geflogen. Gegenüber Mai entspricht dies einer Zunahme der Fluggäste um 200 Prozent, wie das Flughafenunternehmen am Montag mitteilte. Im Vergleich zum Jahr 2019 ist der Einbruch der Zahlen aber immer noch stark: Es wurden rund 80 Prozent weniger Fluggäste als vor der Pandemie verzeichnet.

Eine Zunahme gegenüber dem Vormonat, aber eine Abnahme verglichen mit vor der Pandemie: Dieses Bild zeigt sich auch bei der Fracht – wenn auch weniger ausgeprägt. Im Juni wurden rund 30'000 Tonnen Güter über den Flughafen Zürich verfrachtet. Gegenüber dem Vormonat Mai entspricht dies einer Zunahme um 56 Prozent. Im Vergleich zum Juni 2020 hinkt das Frachtgeschäft jedoch nach wie vor um 15 Prozent hinterher.

Zumindest bezüglich Passagierzahlen wird der Flughafen Zürich in den nächsten Wochen wohl noch profitieren können. So werden an den Wochenenden pro Tag bis zu 55'000 Passagiere erwartet. An Spitzentagen könne so rund 45 Prozent des Passagiervolumens von vor der Pandemie erreicht werden, teilte der Flughafen weiter mit. (gb)

Aktuelle Nachrichten