Energie
Wechsel bei der BKW: Roger Baillod übernimmt von Urs Gasche das Präsidium

Roger Baillod ist neuer Verwaltungsratspräsident der BKW. Er folgt in dem Amt auf Urs Gasche. Der langjährige Politiker hatte den Rücktritt von der Spitze des Berner Energiekonzerns angekündigt.

Merken
Drucken
Teilen
Seit acht Jahren im BKW-Verwaltungsrat, nun übernimmt Roger Baillod (Bild) von Urs Gasche das Präsidium des bernischen Energiekonzerns.

Seit acht Jahren im BKW-Verwaltungsrat, nun übernimmt Roger Baillod (Bild) von Urs Gasche das Präsidium des bernischen Energiekonzerns.

BKW

(dpo/sat) Die Aktionäre der BKW haben den 62-jährigen Roger Baillod an der Generalversammlung zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt. Dies teilte der Berner Energiekonzern am Freitag mit. Baillod ist seit 2013 Mitglied des Verwaltungsrats und folgt auf Urs Gasche. Dieser hatte bereits im Januar nach fast 20 Jahren im Verwaltungsrat den Rücktritt angekündigt. Der einstige SVP-Regierungsrat Gasche gehörte 2008 zu den Mitbegründern der BDP des Kantons Bern. Nach seiner Regierungstätigkeit politisierte der heute 66-Jährige bis 2017 für die heutige «Die Mitte»-Partei im Nationalrat.

Weiter teilte die BKW am Freitag mit, dass an der Generalversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 2.40 Franken je Aktie genehmigt worden ist. Der Energiekonzern steht mehrheitlich im Besitz des Kantons Bern. Ein Teil der Aktien wird aber auch an der Börse gehandelt. Aufgrund der Coronapandemie waren die Aktionäre für die Versammlung physisch nicht vor Ort. Sie mussten sich vertreten lassen.