Arbeitsmarkt
Anstrengungen tragen Früchte: Mehr Lehrstellen besetzt als im letzten Jahr

Die Lehrstellensituation in der Schweiz ist stabil, wie erste Trendmeldungen nach den Sommerferien zeigen. Insbesondere die Bereiche Gesundheit und Soziales sowie Logistik sind beliebt.

Drucken
Teilen
Im Gesundheitsbereich haben die Lehrabschlüsse zugenommen. (Symbolbild)

Im Gesundheitsbereich haben die Lehrabschlüsse zugenommen. (Symbolbild)

Keystone

Per Ende August sind schweizweit 75’200 Lehrverträge unterzeichnet, teilt das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) am Donnerstag mit. Zum gleichen Zeitraum im letzten Jahr waren es rund 2400 Ausbildungsverträge weniger. Bund, Kantone und Organisationen der Arbeitswelt hätten in den Sommermonaten ihre Bemühungen, möglichst viele Lehrstellen zu besetzen, intensiviert, schreibt das Staatssekretariat.

Insbesondere in der Westschweiz und im Tessin hätten diese Bemühungen Früchte getragen, schreibt das SBFI. Tendenziell zugenommen haben auch die Lehrvertragsabschlüsse in den Bereichen Gesundheit und Soziales sowie in der Logistik. In der Gastronomie ging die Zahl der Lehrabschlüsse derweil in einigen Kantonen zurück. Allerdings seien in den nächsten Wochen noch Aufholeffekte möglich. (agl)

Aktuelle Nachrichten