WINTERSPORT
Tödlicher Unfall: 13-jähriger Skifahrer stürzt mehrere Meter den Hang hinunter

Ein Skiunfall im Berner Oberland ist am Donnerstag für einen 13-Jährigen tödlich ausgegangen. Nach einem Sturz prallte der Jugendliche in einen Baum. Er verstarb später im Spital.

Merken
Drucken
Teilen
Warum der Jugendliche von der Skipiste abkam, ist unklar. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet. (Symbolbild)

Warum der Jugendliche von der Skipiste abkam, ist unklar. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet. (Symbolbild)

Keystone

(rwa) Bei der Polizei ging am Donnerstag um kurz vor 16.20 Uhr die Meldung ein, wonach in St. Stephan ein Skifahrer schwer verunfallt sei. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 13-Jährige zusammen mit weiteren Personen auf der Abfahrt vom Parwengesattel in Richtung Lengenbrand unterwegs. Im Gebiet Schwarzer Graben geriet er aus noch ungeklärten Gründen über den Pistenrand hinaus, stürzte mehrere Meter einen Hang hinunter und prallte in eine Baumgruppe, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland in einer Mitteilung vom Freitag schreibt.

Bei dem Unfall verletzte sich der Jugendliche schwer. Trotz umgehender Rettungsmassnahmen vor Ort und anschliessendem Transport per Helikopter ins Spital kam jede Hilfe zu spät. Der im Kanton Bern wohnhafte 13-Jährige erlag wenig später seinen Verletzungen. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.