Waadtland
10-Jährige nach Sturz aus Erdloch gerettet

In der Waadtländer Gemeinde Mont-la-Ville ist ein zehnjähriges Mädchen drei Meter tief in ein Erdloch gestürzt. Einsatzkräfte konnten das unversehrte Mädchen retten.

Drucken
Teilen
Rettungskräfte konnten das unverletzte Mädchen aus dem Erdloch bergen.

Rettungskräfte konnten das unverletzte Mädchen aus dem Erdloch bergen.

Kapo Waadt

(dpo) Das Mädchen hatte sich vor ihrem Sturz am Samstagnachmittag von ihrer Familie entfernt, mit der sie in Mont-la-Ville in der Nähe des Mollendruz-Passes, unterwegs war. Der Schnee gab unter ihren Füssen nach, woraufhin sie drei Meter tief in das Erdloch stürzte, wie die Kantonspolizei Waadt am Sonntag mitteilt. Dank den Wurzeln im Erdreich wurde der Sturz der 10-Jährigen gestoppt.

Die aufgebotenen Einsatzkräfte konnten das Mädchen unversehrt aus dem Erdloch bergen. In ihrer Mitteilung warnt die Kantonspolizei davor, die markierten Pfade aus Sicherheitsgründen nicht zu verlassen.