Vorsichtsmassnahme
Swiss-Flugzeug kehrt nach Triebwerk-Problem nach Zürich zurück

Ein Flieger der Swiss musste am Mittwochmorgen seinen Flug nach Oslo über Deutschland abbrechen. Die Piloten stellten eine Unregelmässigkeit in einem der Triebwerke fest.

Drucken
Ein Flugzeug der Swiss musste wegen Triebwerk-Problemen umkehren. (Symbolbild)

Ein Flugzeug der Swiss musste wegen Triebwerk-Problemen umkehren. (Symbolbild)

Keystone

Die Passagiere hatten sich ihre Reise nach Norwegen sicher anders vorgestellt, als sie kurz vor 10 Uhr in Zürich starteten. Über Deutschland setzte ihr Flugzeug einen Notruf ab und kehrte in die Schweiz zurück. Ein Flughafensprecher bestätigte gegenüber CH Media verschiedene Medienberichte.

Als Grund für den Notruf nannte er eine Unregelmässigkeit bei einem der Triebwerke, welche die Piloten festgestellt hätten. Bei der Rückkehr nach Zürich handelte es sich um eine Vorsichtsmassnahme und der Flieger sei inzwischen sicher gelandet.

Nun wird am frühen Nachmittag ein Ersatzflugzeug in Richtung Norwegen abheben und die Passagiere nach Oslo bringen. Wie viele Passagiere betroffen sind, konnte der Swiss-Sprecher bislang nicht sagen. (abi)