Unfall
Zug auf der Albulalinie entgleist: Teilstrecke bleibt bis Freitag unterbrochen

Am Mittwochnachmittag ist auf der Albulalinie der Rhätischen Bahn (RhB) ein Interregio-Zug entgleist. Es gab keine Verletzten, die Strecke zwischen Tiefencastel und Filisur bleibt bis Freitag unterbrochen.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Zug ist auf der Albulalinie entgleist. Es gab keine Verletzten. (Symboblid)

Ein Zug ist auf der Albulalinie entgleist. Es gab keine Verletzten. (Symboblid)

Keystone

(agl) Zwei Wagen des Zuges, der auf dem Weg von Chur nach St. Moritz war, sprangen kurz vor 14 Uhr aus den Gleisen, wie die RhB am Mittwoch mitteilte. Warum der Zug entgleiste, werde noch untersucht. Die Fahrgäste kamen nicht zu Schaden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Auch an der Bahnstrecke sei kein grösserer Schaden entstanden.

Die RhB will die Instandstellungsarbeiten nun jedoch nutzen, um bereits geplante Unterhaltsarbeiten auf dem Streckenabschnitt vorzuziehen. Deshalb bleibt der Zugverkehr bis am Freitag zu Betriebsbeginn zwischen Tiefencastel und Filisur unterbrochen. Reisende sollen mehr Zeit einplanen, es verkehren Ersatzbusse.