Unfall
Vermisster Mann leblos aus Emme geborgen

Die Kantonspolizei Bern hat einen zuvor vermisst gemeldeten Mann leblos in der Emme bei Rüdtligen aufgefunden. Gemäss aktuellen Erkenntnissen dürfte es sich um einen Unfall handeln.

Drucken
Teilen
Beamte der Kantonspolizei Bern konnten den Vermissten Mann nur noch tot aus der Emme bergen. (Symbolbild)

Beamte der Kantonspolizei Bern konnten den Vermissten Mann nur noch tot aus der Emme bergen. (Symbolbild)

Keystone

Der 33-jährige Mann wurde seit Donnerstagmittag vermisst, nachdem er wohl zum Baden in die Emme gegangen ist. Bei einer Suchaktion mit Beamten der Kantonspolizei Bern, der Seepolizei sowie mit einem Helikopter der Rega, wurde der Mann schliesslich bei einer Schwelle im Wasser aufgefunden. Die Einsatzkräfte konnten den Mann aber nur noch leblos bergen, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau und die Kantonspolizei Bern am Freitag mitteilen.

Gemäss den aktuellen Erkenntnissen dürfte der Verstorbene am Donnerstagmittag in Rüdtligen beim Baden in Not geraten sein. In ihrer Mitteilung warnt die Kantonspolizei Bern, dass sich die Gegebenheiten in und an den Gewässern aufgrund der letzten Hochwassersituation gewandelt haben können. Deshalb empfiehlt es sich, den Badeort vorgängig zu erkunden. (dpo)

Aktuelle Nachrichten