Stadtpolizei Zürich
Zürcher Hotspots: Polizei weist über 200 Personen weg

Die Stadtpolizei hat in der Nacht auf Sonntag mehrere Ansammlungen von Autofahrern aufgelöst. Zwischenzeitlich wurden Parkplätze und Strassen gesperrt. 200 Personen wurden weggewiesen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Stadtpolizei kontrollierte am Wochenende gezielt Hotspots in der Stadt Zürich. (Archivbild)

Die Stadtpolizei kontrollierte am Wochenende gezielt Hotspots in der Stadt Zürich. (Archivbild)

David Egger / LTA

(wap) Kontrolliert worden seien Hotspots in den Kreisen Eins, Zwei, Acht und Zehn, meldete die Stadtpolizei am Sonntag. In den Umgebungen des Mythenquais und der Bellerivestrasse seien mehrere Ansammlungen von Personen mit Fahrzeugen aufgelöst worden. Insgesamt seien über 200 Wegweisungen ausgesprochen worden. Um weitere Treffen zu verhindern, seien stark frequentierte Parkplätze rund um das Seebecken vorübergehend gesperrt worden, ebenso die Waidbadstrasse.