Mehrere 10'000 Franken erbeutet: Bewaffneter Überfall auf Solothurner «Goldhaus»

Die Solothurner Polizei ist auf der Suche nach einem Mann, der am Freitag mit einer Schusswaffe das «Goldhaus» in Solothurn überfallen hat. Er hat Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren 10'000 Franken erbeutet.

Merken
Drucken
Teilen
Im Solothurner «Goldhaus» wurde wertvoller Schmuck entwendet (Symbolbild).

Im Solothurner «Goldhaus» wurde wertvoller Schmuck entwendet (Symbolbild).

Philipp Schmidli

(wap) Trotz unverzüglich eingeleiteter Grossfahndung sei dem Täter mit dem Diebesgut die Flucht gelungen, meldete die Solothurner Kantonspolizei am Samstag. Der Mann hatte das Goldhaus am Freitag um 17.00 überfallen, vom anwesenden Personal Bargeld und Schmuck gefordert und sei danach zu Fuss geflüchtet. Nach bisherigen Erkenntnissen habe er eine Schusswaffe dabei gehabt, so die Kantonspolizei.

Der Täter wird als 175 cm grosser Mann mit Bart beschrieben, der mit einer Pilotenbrille, einem Cap, Camo-Hosen und einer schwarzen Daunenjacke bekleidet war. Er hatte einen braunen Lederrucksack. Die Polizei sucht Zeugen. Personen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich auf 032 627 70 00 zu melden.