In Bern überführt
Diebesbande erbeutet über 150'000 Franken

Eine vierköpfige Diebesbande hat im vergangenen Jahr zwischen 150'000 und 200'000 Franken aus Automaten gestohlen. Die Kantonspolizei Bern konnte die Diebe verhaften.

Merken
Drucken
Teilen
Über 150'000 Franken sollen vier Diebe vor allem aus Automaten im Kanton Bern gestohlen haben.(Symbolbild)

Über 150'000 Franken sollen vier Diebe vor allem aus Automaten im Kanton Bern gestohlen haben.(Symbolbild)

Keystone

(gav) Zwischen Januar und September des vergangenen Jahres wurden vor allem im Kanton Bern wiederholt Bargeld aus Automaten gestohlen. Dabei handelte es sich um Snack- und Heissgetränkeautomaten. Die Kantonspolizei Bern hat in diesem Zusammenhang vier Diebe überführt. Das geht aus einer Mitteilung am Montag der Kapo Bern hervor.

Um die Automaten zu knacken, verwendeten die vier Beschuldigten im Alter zwischen 31 und 41 Jahren einen nachgebauten Schlüssel. Die vier Diebe konnten am 25. September 2020 durch die Kapo Bern verhaftet und im Anschluss in Untersuchungshaft versetzt werden. Bei den anschliessenden Hausdurchsuchungen wurden Bargeld von rund 10'000 Franken und 1'000 Euro sichergestellt.

Dabei handelt es sich aber nur um einen kleinen Teil der Beute. Die Kantonspolizei Bern geht davon aus, dass insgesamt zwischen 150'000 und 200'000 Franken erbeutet wurden. Die Beute sei jeweils nach Rumänien überwiesen worden. Die Diebe müssen sich wegen Diebstahls sowie Geldwäscherei vor der Justiz verantworten. Zudem konnte ein 35-jähriger Mann, der den nachgebauten Schlüssel zur Verfügung stellte, ebenfalls identifiziert und angezeigt werden.