Gewalttat
20-Jähriger in Zürcher Tram durch Schläge und Fusstritte verletzt

Ein Mann wurde am Donnerstagabend in einem Tram in Zürich von mehreren Personen angegriffen und dabei verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Drucken
Teilen
Ein 20-jähriger Mann wurde in einem Zürcher Tram von mehreren Personen mit Schlägen und Tritten verletzt. (Symbolbild)

Ein 20-jähriger Mann wurde in einem Zürcher Tram von mehreren Personen mit Schlägen und Tritten verletzt. (Symbolbild)

Keystone

Die Tat ereignete sich am Donnerstag, kurz vor 21 Uhr, bei der Haltestelle Sihlquai/Hauptbahnhof. Ein 20-jähriger Mann stieg in ein Tram ein und wurde unvermittelt von mehreren Personen tätlich angegangen und mit Schlägen und Fusstritten gegen den Kopf- und Oberkörper traktiert. Als er auf dem Boden lag, wurde weiter auf ihn eingetreten, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitag mitteilt.

Der 20-Jährige musste anschliessend mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Zeugen der Tat oder Personen, denen eine etwa 20 Personen umfassende Gruppe im Kreis fünf aufgefallen war, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich zu melden. (dpo)

Aktuelle Nachrichten