Bergunfall
1000-Meter-Sturz: Bergsteiger kommt am Matterhorn ums Leben

Am Sonntag stürzte ein Alpinist am Südwestgrat des Matterhorns ab. Die Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot aus einer Spalte im Tiefenmattengletscher bergen.

Drucken
Der Mann wurde tot aus einer Gletscherspalte geborgen. Seine Identität ist noch nicht formell festgestellt.

Der Mann wurde tot aus einer Gletscherspalte geborgen. Seine Identität ist noch nicht formell festgestellt.

ho Kapo Wallis

Der Mann beging am Sonntag mit einem Kollegen seilfrei die Route über den Liongrat südwestlich des Gipfels. Auf einer Höhe von etwa 4400 Metern über Meer kam er zu Fall und stürzte 1000 Meter über die Westwand in eine Gletscherspalte des Tiefenmattengletschers. Dies teilte die Kantonspolizei Wallis am Dienstag mit. Die Rettungskräfte hätten den Verunglückten nur noch tot bergen können. Noch sei das Opfer nicht formell identifiziert worden. (wap)

Aktuelle Nachrichten