Swiss Football League
Studhalter neuer SFL-Präsident – Canepa überraschend für Komitee abgewählt

Philipp Studhalter schafft dank einer souveränen Wahl den Sprung ins Präsidium der Swiss Football League (SFL). Zu einer Überraschung kommt es beim SFL-Komitee: FCZ-Präsident Ancillo Canepa ist nicht länger Mitglied.

Gabriel Vilares
Drucken
Philipp Studhalter (links) ist als neuer SFL-Präsident gewählt. Die Wiederwahl ins SFL-Komitee gelingt Ancillo Canepa hingegen nicht.

Philipp Studhalter (links) ist als neuer SFL-Präsident gewählt. Die Wiederwahl ins SFL-Komitee gelingt Ancillo Canepa hingegen nicht.

Keystone

Der neue Präsident der Swiss Football League heisst Philipp Studhalter. Der 45-Jährige wurde am Freitag an der ordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League (SFL) in Ittigen bei Bern von den Vertretern der 20 Klubs gewählt. Mit 15 Stimmen wurde der ehemalige Präsident und CEO des FC Luzern (2015 - Frühjahr 2021) souverän im 1. Wahlgang auserkoren. Die beiden anderen Kandidaten Werner Baumgartner (Präsident SC Kriens) und Thomas Grimm (vorgeschlagen vom FC Schaffhausen) waren bei der Wahl ohne Chance geblieben.

Studhalter tritt die Nachfolge von Heinrich Schifferle an, der die SFL während 10 Jahren präsidierte und auf Ende Jahr zurücktreten wird. Der neue SFL-Präsident wird künftig in der neuen Organisationsstruktur in eine Aufsichts- und Kontrollfunktion im Sinne eines Verwaltungsratspräsidenten wahrnehmen.

Diskussionen über eine Aufstockung der Ligen und Anpassung des Modus gibt es schon länger. Studhalter nimmt dieser Idee gegenüber CH Media jedoch etwas Wind aus den Segeln: «Das hätte grosse Auswirkungen, die auch Nachteile und Risiken für die Klubs bringen könnten. Je attraktiver der Wettbewerb, desto gefährlicher wird es, weil beispielsweise die Abstiegschancen steigen. Es müssten alle Klubs davon profitieren, ansonsten können wir nicht seriös über die Thematik diskutieren.»

Der neu gewählte Präsident ist Rechtsanwalt aus Luzern, Studhalter schrieb seine Dissertation im Erbrecht. Seit 2017 gehört er dem Komitee der SFL an. In seiner Funktion als Rechtsanwalt hat er weitere Verwaltungsratsmandate inne. Auch Spitzensport betrieb der 45-Jährige, war während mehreren Jahren Mitglied der schweizerischen Ruder-Nationalmannschaft. Studhalter galt bereits vor der Wahl als grosser Favorit.

Ancillo Canepa überraschend abgewählt

Hingegen zu einer Überraschung kam es bei den Erneuerungswahlen des 9-köpfigen SFL-Komitees. FCZ-Präsident Ancillo Canepa, der bisher während 13 Jahren Mitglied war und sich zur Wiederwahl stellte, wurde nicht gewählt. Das Gremium setzt sich für die nächsten zwei Jahre folgendermassen zusammen:

Werner Baumgartner (SC Kriens, bisher), Wanja Greuel (BSC Young Boys, bisher), Matthias Hüppi (FC St.Gallen 1879, bisher), Michele Campana (FC Lugano, neu), David Degen (FC Basel 1893, neu), Marco Degennaro (Yverdon Sport FC, neu), Urs Egger (unabhängig, neu) und Richard Feuz (Servette FC, neu). Die ehemalige Spitzensportlerin Katrin Lehmann, welche als einzige Frau und unabhängig kandidierte, schaffte den Sprung ins SFL-Komitee nicht.

Das sagt der neugewählte SFL-Präsident Philipp Studhalter zu personalisierten Tickets

Video: PilatusToday

Aktuelle Nachrichten