skiflug-wm
Deutsche sind das Mass aller Dinge beim Skifliegen

Der deutsche Karl Geiger wird im slowenischen Planica Skiflug-Weltmeister. Für die Schweizer gibts nichts zu jubeln. Sie dürfen aufgrund eines positiven Covid-Tests nicht teilnehmen.

Drucken
Teilen
Karl Geiger (27) wird neuer Skiflug-Weltmeister. Die Deutschen dürfen im slowenischen Planica gleich doppelt jubeln.

Karl Geiger (27) wird neuer Skiflug-Weltmeister. Die Deutschen dürfen im slowenischen Planica gleich doppelt jubeln.

Bild: Keystone

(gav) Der Skiflug-Weltmeister wird nach vier Durchgängen gekürt und heisst Karl Geiger (27). Der Deutsche war bereits nach Tag eins in Führung und bringt diese auch am zweiten Tag ins Trockene. Mit Flügen auf 241, 223,5, 240,5 und 231,5 Meter verweist er die Konkurrenz auf die weiteren Plätze.

Geiger lässt den norwegischen Weltcup-Leader Halvor Egner Granerud (2.) äusserst knapp hinter sich. Rang eins und zwei trennen gerade mal 0,5 Punkte. Die Deutschen dürfen gleich doppelt jubeln, denn auf Rang drei folgt Markus Eisenbichler. Am Sonntag folgt das Teamspringen.

Skiflug-WM ohne Schweizer Duo

Wegen eines positiven Covid-Tests von Skisprung-Coach Ronny Hornschuh (45) dürfen die beiden Schweizer Gregor Deschwanden (29) und Dominik Peter (19) nicht an der Skiflug-WM teilnehmen. Simon Amman (39) gibt bereits frühzeitig bekannt, dass er aufgrund des Formtiefs auf die WM verzichtet. Kilian Peier (25) fehlt verletzungsbedingt.