Nach Coronafall
Komplettes Team zieht sich aus Tour de Suisse zurück

Die Tour de Suisse hat einen positiven Coronafall. Eigentlich könnte das Team die Tour weiterhin bestreiten, doch die Verantwortlichen ziehen einen Schlussstrich.

Drucken
Teilen
Ein Mitarbeiter des Teams Intermarché – Wanty – Gobert wurde positiv auf Covid-19 getestet. Nun zieht sich die Mannschaft zurück.

Ein Mitarbeiter des Teams Intermarché – Wanty – Gobert wurde positiv auf Covid-19 getestet. Nun zieht sich die Mannschaft zurück.

Keystone

Am Mittwoch steht die 4. Etappe der Tour de Suisse auf dem Programm. Das Fahrerfeld startet vor dem Kloster St. Urban in Richtung Westschweiz. Eine Equipe wird jedoch nicht mit dabei sein. Das Team Intermarché – Wanty – Gobert zieht sich nämlich von der Tour de Suisse zurück. Das meldet der Veranstalter am Mittwoch.

Ein Mitarbeiter des belgischen Teams wurde am Dienstag positiv auf Covid-19 getestet. Die gleiche Person sei am Samstag noch negativ getestet worden. «Die betroffene Person wurde umgehend im Hotel isoliert. Sie zeigt keinerlei Symptome und ist wohlauf», heisst es in der Mitteilung.

Das betroffene Team hätte aufgrund mehrfachen Tests die Erlaubnis, die Tour de Suisse fortzusetzen. «Trotzdem hat sich die Teamleitung von Intermarché – Wanty – Gobert dazu entschieden, die Tour de Suisse heute zu verlassen. Wir als Veranstalter respektieren diese Entscheidung zum Wohle aller.» (gav)

Aktuelle Nachrichten