Fussball Champions League
Napoli demütigt Ajax Amsterdam – Bayern München lässt Viktoria Pilsen keine Chance

In der Champions League fertigt Napoli Ajax Amsterdam gleich mit 6:1 ab. Die Bayern überrennen Pilsen und siegen 5:0. Der Dienstagabend in der Übersicht:

Simon Wespi
Drucken
Giovanni Di Lorenzo erzielt das 2:1 für Napoli.

Giovanni Di Lorenzo erzielt das 2:1 für Napoli.

Keystone

Ajax Amsterdam – Napoli 1:6 (1:3)

Ajax Amsterdam erlebte am dritten Spieltag der Champions League ein regelrechtes Debakel. Die Niederländer wurden in der heimischen Johan-Cruyff-Arena von Napoli vorgeführt. Die Italiener setzten sich gleich mit 6:1 durch. Mohammed Kudus brachte das Heimteam zunächst in Führung. Doch Napoli bestimmte während der gesamten Partie die Gangart und zerlegte Ajax schliesslich in seine Einzelteile. Beim Sieg der Italiener traf Giacomo Raspadori doppelt. Dusan Tadic in Reihen der Niederländer sah nach 73 Spielminuten zudem die rote Karte. Ein Abend zum Vergessen für Ajax. Für den SSC Neapel läuft es damit nicht nur in der heimischen Serie A wunschgemäss, auch in der Königsklasse grüssen die Italiener von der Tabellenspitze.

Inter Mailand – FC Barcelona 1:0 (0:0)

Inter Mailand feiert Zuhause gegen den FC Barcelona einen wichtigen Heimsieg. Die Italiener setzten sich mit 1:0 denkbar knapp durch. Das einzige Tor der Partie erzielte Hakan Calhanoglu kurz vor dem Pausentee. Die Partie in der ersten Halbzeit war eine zähe Angelegenheit. Erst nach dem Seitenwechsel nahm das Spiel im San Siro Fahrt auf. Der Gast aus Katalonien dominierte die Partie über weite Strecken, doch ein Tor wollte nicht gelingen. Pech bekundete Barcelona dabei gleich zwei Mal. Zuerst wurde in der 66. Minute ein Tor durch Pedri wegen Handspiels aberkannt. In der Nachspielzeit wurde den Spaniern nach einem Hands von Denzel Dumfries keinen Elfmeter zugesprochen. Glück für Inter.

Bayern München – Viktoria Pilsen 5:0 (3:0)

Der FC Bayern München liess am dritten Spieltag der Champions League nichts anbrennen. Gegen Viktoria Pilsen übten die Deutschen von Beginn weg viel Druck aus. Leroy Sané, Serge Gnabry und Sadio Mané liessen tschechische Hoffnungen auf Zählbares früh platzen. Bereits nach 21 Spielminuten führten die Bayern mit 3:0. Erneut Sané sowie Eric Maxim Choupo-Moting erhöhten in der zweiten Halbzeit auf 5:0. Die Bayern führen die Gruppe C mit neun Punkten souverän an. Damit sind die Bayern für den Klassiker gegen Borussia Dortmund vom kommenden Samstag gerüstet. Der BVB gastiert am Mittwoch in Sevilla zum Kräftemessen.

Torschütze zum 5:0: Eric Maxim Choupo-Moting.

Torschütze zum 5:0: Eric Maxim Choupo-Moting.

Keystone

Die weiteren Spiele vom Dienstag:

  • Marseille – Sporting Lissabon 4:1 (3:1)
  • Frankfurt – Tottenham 0:0
  • Liverpool – Glasgow Rangers 2:0 (1:0)
  • Brügge – Atlético Madrid 2:0 (1:0)
  • Porto – Bayer Leverkusen 2:0 (0:0)