Formel 1
Bottas siegt in Istanbul, Verstappen übernimmt WM-Führung

Der künftige Sauber-Pilot feiert den ersten Sieg seit fast einem Jahr, Max Verstappen folgt auf Rang zwei und erobert die Führung im Gesamtklassement zurück. Lewis Hamilton verpasst das Podest als Fünfter.

Drucken
Teilen
Valtteri Bottas hat den Grossen Preis der Türkei gewonnen.

Valtteri Bottas hat den Grossen Preis der Türkei gewonnen.

Keystone

Der eine wollte durchfahren, der andere einen Coup erzwingen: Lewis Hamilton und Sebastian Vettel sind mit riskanten Taktiken beim von Regen geprägten Grossen Preis der Türkei gescheitert. Hamilton pokerte lange, wollte gar durchfahren, um zumindest Rang drei zu retten - letztlich stand für den Formel-1-Rekordweltmeister nach einem späten Stopp nur Rang fünf und der Verlust der WM-Führung an Max Verstappen.

Zumindest verhinderte Hamiltons Edelhelfer Valtteri Bottas mit seinem zehnten Formel-1-Sieg vor Verstappen grösseren Schaden. Der Finne, der ab der kommenden Saison für Alfa Romeo an den Start gehen wird, gewann seinen ersten Grand Prix seit fast einem Jahr. Der Red-Bull-Star Verstappen liegt dank Rang zwei aber nun wieder sechs Punkte vor Hamilton. Dritter wurde sein Teamkollege Sergio Pérez. Charles Leclerc fuhr auf Rang vier.

Auch Vettel ging im Kampf um zumindest ein paar WM-Punkte ins Risiko - und wurde ebenfalls nicht belohnt: Während sämtliche Kontrahenten auf Intermediates fuhren, liess der Aston-Martin-Pilot nach 40 von 58 Runden Trockenreifen aufziehen. Schnell musste Vettel feststellen: Das bringt gar nichts. Der Deutsche wurde durchgereicht und kam als 18. ins Ziel.

Alfa-Sauber ohne Punkte

Antonio Giovinazzi verpasste die Punkteränge auf dem elften Platz knapp. Auch sein Teamkollege von Alfa Romeo, der Finne Kimi Räikkönen, blieb ohne Zähler. Er reihte sich eine Position hinter dem Italiener als Zwölfter ein. (sid/dur)

Aktuelle Nachrichten