Eishockey-WM
So sieht das definitive Schweizer WM-Kader aus

Trainer Patrick Fischer hat nach dem Sieg am Samstag gegen Lettland sein finales WM-Aufgebot bestimmt. Nicht im 28-köpfigen WM-Kader figurieren Dominik Egli, Michael Fora, Alessio Bertaggia und Samuel Walser. Derweil sind 4 NHL-Spieler in Riga eingetroffen.

Simon Wespi
Merken
Drucken
Teilen
Hat sein finales Aufgebot bekannt gegeben: Trainer Patrick Fischer.

Hat sein finales Aufgebot bekannt gegeben: Trainer Patrick Fischer.

Freshfocus

Mit einem 2:1 gegen Lettland hat die Schweizer Eishockey Nationalmannschaft am Samstagabend in Riga auch das letzte von vier WM-Vorbereitungsspielen gewonnen. Im Anschluss daran hat Trainer Patrick Fischer seine finale Selektion für die Weltmeisterschaft vorgenommen. Vier Spieler müssen die Heimreise antreten: Die Verteidiger Dominik Egli und Michael Fora sowie die Stürmer Alessio Bertaggia und Samuel Walser haben den letzten Cut nicht geschafft. «Solche Entscheidungen sind nie einfach und dank der starken Performance des ganzen Teams war es in diesem Jahr besonders schwer. Ich möchte mich bei allen vier Spielern für ihren grossartigen Einsatz in der Schweizer Nationalmannschaft bedanken», so Patrick Fischer.

4 NHL-Spieler und 7 Debütanten

Am Samstag trafen auch die vier NHL-Spieler Nico Hischier, Jonas Siegenthaler (beide New Jersey Devils), Timo Meier (San Jose Sharks) und Philip Kurashev (Chicago Blackhawks) in Riga ein. Damit ist das WM-Team mit 28 Spielern komplett. Für Melvin Nyffeler, Santeri Alatalo, Fabian Heldner, Tobias Geisser, Killian Mottet, Jonas Siegenthaler und Dario Simion wird es die erste A-WM. «Wir haben eine starke Mannschaft und können nach vier Siegen in vier Vorbereitungsspielen mit einem guten Gefühl in die WM starten», so Coach Fischer.

Der WM-Auftakt erfolgt für die Schweizer Nationalmannschaft am Samstag, 22. Mai um 19.15 Uhr gegen Tschechien.