eine ungewohnte Serie
Liverpool verliert bei Southampton und bleibt zum dritten Mal in Folge sieglos

Dank einem schönen Tor von Danny Ings düpiert Southampton Meister Liverpool mit 1:0. Xherdan Shaqiri kommt bei den Reds nach seiner Muskelverletzung zu einem Teileinsatz.

Merken
Drucken
Teilen
Danny Ings entwischt der Abwehr und schiesst mit einem überlegten Heber in die weite Ecke das Tor des Abends.

Danny Ings entwischt der Abwehr und schiesst mit einem überlegten Heber in die weite Ecke das Tor des Abends.

Keystone

(sim) Als der letzte Pfiff durchs St. Mary's Stadium in Southampton hallt, sinkt Ralph Hasenhüttl zu Boden. Er kann die Tränen nicht zurückhalten, denn sein Team hat gerade geschafft, was ihnen niemand zugetraut hätte: einen Sieg gegen Meister Liverpool.

1:0 düpiert Southampton die Liverpooler am Montagabend. Danny Ings, der im Nachwuchs der Reds gross geworden ist und im Sommer 2019 nach einer Leihe definitiv zu den Saints nach Southampton wechselte, trifft bereits in der zweiten Minute nach einem Freistoss und einem geschickten Lauf in die Tiefe mit einem sehenswerten Lupfer in die weite Ecke.

Auch Shaqiri bleibt blass

Danach bleibt Liverpool spielbestimmend. Vor allem Sadio Mané sorgt dank seiner Schnelligkeit immer wieder für gefährliche Situationen. Doch der Senegalese kann die zweite Saisonniederlage der Reds ebenso wenig verhindern wie Xherdan Shaqiri, der in der 57. Minute für Alex Oxlade-Chamberlain eingewechselt wird. Der Schweizer sucht ein paar mal den Abschluss, bleibt aber in seinem zweiten Teileinsatz nach auskurierter Muskelverletzung insgesamt blass.

Für den Meister ist es nach zuletzt zwei Unentschieden (1:1 gegen West Brom und 0:0 in Newcastle) bereits die dritte Partie in Folge ohne Sieg. Das hat es in der letztjährigen Rekordsaison nie gegeben.

Damit hat das punktgleiche Manchester United in einer Woche gegen Burnley die Möglichkeit, Liverpool von der Tabellenspitze zu verdrängen und erstmals seit über zwei Jahren wieder Leader der Premier League zu sein.