Slalom in Zagreb
Rennen ist abgesagt: Schneeverhältnisse machen ein faires Rennen nicht möglich

Wegen schlechter Schneeverhältnisse musste der Slalom in Zagreb am Mittwoch abgesagt werden. Das Rennen wird am Donnerstag zwar gestartet, doch nach 19 Fahrern wieder abgebrochen.

Gabriel Vilares
Drucken
Die Helfer versuchen alles, um in Zagreb eine harte Unterlage hinzukriegen. Am Ende reicht es nicht.

Die Helfer versuchen alles, um in Zagreb eine harte Unterlage hinzukriegen. Am Ende reicht es nicht.

freshfocus

Am Mittwoch musste der Slalom in Zagreb wegen schlechten Schneeverhältnissen noch abgesagt werden. Einen Tag später sieht es besser aus. Rund 15 Zentimeter Neuschnee sind über Nacht am Bärenberg dazugekommen. Was optisch nach einer deutlichen Verbesserung aussieht, entpuppt sich weiterhin als eine komplizierte Unterlage. Die Piste bereits nach wenigen Fahrern gebrochen.

Immer wieder muss das Rennen unterbrochen werden. Die unermüdlichen Helfer versuchen mit Salz und Wasser eine harte Basis zu schaffen – es misslingt. Nach 19 Fahrern muss das Rennen abgebrochen werden. Eine faire Fortführung kann nicht gewährleistet werden. Fahrer, die fehlerfrei ins Ziel kommen, fangen sich über drei Sekunden Rückstand ein.

«Das hat wenig mit Skifahren zu tun»

«Ich hatte überhaupt keinen Spass», so Daniel Yule. Auch Luca Aerni wählt im TV-Interview deutliche Worte: «Das hatte wenig mit Skifahren zu tun. Mit unserem Material ist das fast nicht machbar. Man sollte unsere Gesundheit und unsere Saison nicht so aufs Spiel setzen.» Die Rennleitung erhört schliesslich die Fahrer und trifft die einzig richtige Entscheidung.

Positiv zu erwähnen bleibt die Leistung von Ramon Zenhäusern. Der 29-jährige Walliser zeigt die beste Fahrt in einer bisher für ihn schwierigen Saison, klassiert sich auf dem 2. Zwischenrang. «Es ist das erste Rennen des Winters, in dem ich am Start auch zu 100 Prozent fit war. Ich hätte sogar noch ein bisschen mehr riskieren können, ansonsten war es aber eine gute Fahrt.»

Auch wenn am Ende keine Punkte als Belohnung dastehen, bleibt ein gutes Gefühl. Ein Gefühl, welches für die Heimrennen in Adelboden sicherlich hilft. Am Samstag wird am Chuenisbärgli in Adelboden ein Riesenslalom ausgetragen, am Sonntag ein Slalom. Ob und wie das abgebrochene Rennen von Zagreb nachgeholt wird, ist noch nicht klar.

Aktuelle Nachrichten