Zweite Bewerbungsrunde
Gerichtskommission hört neue Kandidaten für den Posten des Bundesanwalts an

Das Rekrutierungsverfahren für einen neuen Bundesanwalt oder eine neue Bundesanwältin geht in die nächste Runde. Der Gerichtskommission wurden vier Personen vorgeschlagen.

Drucken
Teilen
Noch wurde kein Nachfolger für den ehemaligen Bundesanwalt Michael Lauber gefunden.

Noch wurde kein Nachfolger für den ehemaligen Bundesanwalt Michael Lauber gefunden.

Keystone

(agl) Nachdem die Gerichtskommission in einer ersten Bewerbungsrunde im letzten November keinen passenden Kandidaten gefunden hatte, geht die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin für den zurückgetretenen Bundesanwalt Michael Lauber weiter. Wie es in einer Mitteilung der Parlamentsdienste vom Mittwoch heisst, beantragt die Subkommission der Gerichtskommission, vier Personen anzuhören.

Die Gesamtkommission nimmt ihre Arbeiten am 10. Februar wieder auf, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Diese werde dann die Anhörungen durchführen und über die Kandidaturen befinden. Die infrage kommenden Personen werden dann einem externen Evaluationsverfahren unterzogen und am 24. Februar ein zweites Mal von der Kommission angehört. Diese sucht eine Person mit langjähriger Erfahrung in einem vergleichbaren Amt und «umfassenden Führungskompetenzen», wie sie nach der gescheiterten ersten Bewerbungsrunde schrieb. Die Kandidaten sollten geeignet sein, «Ruhe in eine Behörde zu bringen, um die es in den letzten Jahren viel Wirbel gab».