Statistik
Auch im Februar gingen die Asylgesuche zurück

Im Februar 2021 wurden weniger Asylgesuche eingereicht als im Vormonat. Bereits im Januar registrierte der Bund einen Rückgang der Anträge.

Drucken
Teilen
Das Staatssekretariat für Migration SEM verzeichnete im Februar weniger Asylgesuche. (Symbolbild)

Das Staatssekretariat für Migration SEM verzeichnete im Februar weniger Asylgesuche. (Symbolbild)

Keystone

(dpo) Konkret haben 812 Personen im Februar 2021 ein Asylgesuch eingereicht. Das sind 20 Personen oder 2,4 Prozent weniger als im Januar, wie das Staatssekretariat für Migration SEM am Mittwoch schreibt. Im Vergleich zum Februar 2020 nahm die Zahl der Gesuche gar um 24,2 Prozent ab (−259 Gesuche). Dies war allerdings noch vor dem Lockdown wegen der Coronapandemie und den damit einhergehenden Grenzschliessungen.

Bereits im Januar 2021 waren die Anträge rückläufig und nahmen gegenüber Dezember um 16 Prozent ab. Zuoberst auf der Liste der Herkunftsländer standen im Februar laut SEM Personen aus Eritrea (141 Gesuche), Afghanistan (123 Gesuche), Türkei (95 Gesuche) und Syrien (63 Gesuche).

Aktuelle Nachrichten