Session
Pandemie: Nationalrat fordert Bericht über Folgen auf psychische Gesundheit

Die Coronakrise hat viele Menschen stark belastet. Der Nationalrat will jetzt genau wissen, welche Folgen die Pandemie auf die Psyche der Menschen hierzulande hat. Einverstanden ist auch der Bundesrat.

Drucken
Teilen
Der Bundesrat soll Fakten vorlegen, was die psychische Gesundheit der Bevölkerung betrifft. (Symbolbild)

Der Bundesrat soll Fakten vorlegen, was die psychische Gesundheit der Bevölkerung betrifft. (Symbolbild)

Keystone

Der Nationalrat hat den Bundesrat am Donnerstag beauftragt, einen Bericht über den psychischen Gesundheitszustand der Schweizer Bevölkerung vorzulegen. Er hiess ein Postulat von Baptist Hurni (SP/NE) mit 101 zu 78 Stimmen gut. Konkret soll der Bericht darüber Aufschluss geben, welchen Einfluss die Pandemie auf die psychische Gesundheit in den verschiedenen Altersgruppen und bei bestimmten Risikogruppen hat. Zudem soll er aufzeigen, wie die psychische Gesundheit der Bevölkerung nach dem Ende der Pandemie gestärkt werden kann.

Der Bundesrat unterstützt das Anliegen. Die psychische Gesundheit in der Pandemie sie vielerorts Thema, sagte Gesundheitsminister Alain Berset. «Wir brauchen Fakten, damit nicht mehr darüber spekuliert werden muss.» Laut Berset gibt es bereits eine entsprechende Arbeitsgruppe im Bundesamt für Gesundheit, auf die man sich für die Ausarbeitung des Berichts abstützen könne. (agl)

Aktuelle Nachrichten