Pandemie
Bern will Ende September Schluss machen: Coronamassnahmen sollen aufgehoben werden

Wie lange dauern die Schutzmassnahmen zur Eindämmung der Coronakrise noch? Der Kanton Bern meint: Bis Ende September. Dann soll auch das Zertifikat im Inland obsolet werden.

Drucken
Fertig Masken: Der Kanton Bern will die Coronamassnahmen per Ende September aufheben.

Fertig Masken: Der Kanton Bern will die Coronamassnahmen per Ende September aufheben.

Keystone

Es «genügelt» vielen ein bisschen mit all diesen Massnahmen. Auch dem Kanton Bern. In seiner Antwort auf die bundesrätlichen Öffnungsschritte will der Regierungsrat grad noch ein konkretes Schlussdatum aller Schutzmassnahmen festlegen. Ende September soll es so weit sein, finden die Berner. «Denn spätestens ab Anfang Oktober sind alle Menschen geimpft, die dies wünschen. Deshalb ist kein besonderer Schutz mehr angezeigt», heisst es in der Mitteilung vom Donnerstag.

Zum grossen Lockerungssprung ansetzen wollen die Berner auch, weil es einen «überraschend hohen Nein-Anteil bei der Abstimmung zum Covid-19-Gesetz» gegeben habe. Das zeige, so der Berner Regierungsrat, dass die Bevölkerung gegenüber den Covid-Massnahmen «ziemlich kritisch» eingestellt ist. Daher solle dann nicht nur die Maskenpflicht fallen, sondern auch die Zertifikatspflicht. Dieses sei im Inland dann nicht mehr nötig, schreiben die Berner Behörden.

«Sollten ab Oktober aufgrund des Auftretens neuer, immunevasiver Varianten Überlastungen des Gesundheitswesens absehbar sein, können der Einsatz des Zertifikats und weitere Massnahmen jederzeit wieder neu beschlossen werden», heisst es in der Mitteilung. Ebenfalls wünscht sich der Regierungsrat in seiner Antwort klarere Regeln und weniger Ausnahmenbestimmungen. (mg)