Video: Tele 1

Protest
Klimabewegung demonstriert in Zug gegen internationale Grosskonzerne

Rund 400 Demonstrierende beteiligten sich am Sonntag an einer Kundgebung für Klimagerechtigkeit in Zug. Im Visier hatten sie die dort ansässigen Grosskonzerne.

Drucken

Auf dem Landsgemeindeplatz in Zug wurden mehrere Reden gehalten. Beteiligt haben sich am Protest laut Angaben der Organisation Klimastreik 400 Demonstrierende. Sie hätten ihren Protest «bis vor die Haustüre der verantwortlichen Konzerne bringen» wollen, heisst es in der Mitteilung. Grosskonzerne machten «durch das Anfeuern der Klimakrise das grosse Geld», so die Kritik. Ausserdem habe sich die Demonstration, die Teil einer Reihe internationaler Proteste zum Abschluss des Weltklimagipfels in Glasgow war, gegen die Ausbeutung von Menschen im «globalen Süden» gerichtet. (wap)