In den letzten 24 Stunden sind in der Schweiz 119 neue Coronafälle dazugekommen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat am Dienstag die neuen Zahlen zur Pandemie veröffentlicht. Innert Tagesfrist sind in der Schweiz 119 neue Coronafälle dazugekommen. Alle Kantone sind betroffen.

Drucken
Teilen
Kampagne des Bundes zur Eindämmung der Coronapandemie.

Kampagne des Bundes zur Eindämmung der Coronapandemie.

Nicole Nars-Zimmer

(wap) Auf 100'000 Einwohner kommen damit nun 327 laborbestätigte Fälle. Womit die Coronapandemie weiter abflacht. Insgesamt liegen damit in der Schweiz bis jetzt 28'063 bestätigte Fälle vor. 1187 Personen sind laut dem BAG bislang an den Folgen von Covid-19 gestorben. 97 Prozent der Verstorbenen litten an einer Vorerkrankung. Die häufigsten Vorerkrankungen waren Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Probleme und Diabetes. Die Zahl der Genesenen wird vom BAG nicht publiziert.

Die Hälfte der positiv getesteten Personen war jünger als 52 Jahre. Besonders stark betroffen sind nach wie vor die Grenzkantone Tessin und Genf. Die Häufigkeit pro 100'000 Einwohner ist in diesen beiden Kantonen fast drei Mal so hoch wie im nationalen Durchschnitt.

Aktuelle Nachrichten