Cyberangriff
Hacker klauten Kundendaten bei Comparis

Die Hacker, die Comparis am 7. Juli angegriffen haben, haben Kundendaten gestohlen. Der Vergleichsdienst ruft seine Nutzer auf, dringend ihr Passwort zu ändern und vorsichtig zu sein.

Drucken
Teilen
Beim Cyberangriff auf Comparis wurden offenbar auch Kundendaten gestohlen. (Symbolbild)

Beim Cyberangriff auf Comparis wurden offenbar auch Kundendaten gestohlen. (Symbolbild)

Keystone

Das Vergleichsportal Comparis wurde Anfang Juli Opfer eines Cyberangriffs. Entgegen ersten Vermutungen geht Comparis nun davon aus, dass die Täter Zugang zu Kundendaten der Comparis-Gruppe hatten und diese auch entwendeten. Das geht aus einem E-Mail hervor, dass Comparis am Mittwochabend an seine Kunden versandte. Es geht beispielsweise um E-Mail-Adressen und Kundendaten des Comparis-Schwester-Unternehmens Credaris AG.

Comparis ruft ihre Nutzerinnen und Nutzer dazu auf, als Vorsichtsmassnahme dringend ihr Passwort zu ändern. «Falls Ihre Daten betroffen sind, können wir leider nicht ausschliessen, dass diese von Dritten für kommerzielle oder betrügerische Zwecke verwendet werden», schreibt der Vergleichsdienst weiter. Man solle besonders vorsichtig sein, wenn man von unbekannten Dritten kontaktiert werde, die sich beispielsweise als Bank- oder Versicherungsmitarbeitende ausgeben und über gewisse Informationen verfügen.

Der Angriff auf den Vergleichsdienst fand am 7. Juli statt. Bei der Attacke wurden verschiedene IT-Systeme der Comparis-Gruppe blockiert. Die Hacker verlangten ein Lösegeld für die Wiederherstellung der Daten. (abi)

Aktuelle Nachrichten