Arbeit
Ein Drittel aller Erwerbstätigen ist über 50 Jahre alt

Der Anteil an älteren Personen im Arbeitsleben wird immer grösser. In den vergangenen zwanzig Jahren hat er um über zehn Prozent zugenommen.

Drucken
Teilen
Der Anteil der älteren Arbeitnehmer ist stark gestiegen. Bundesrat Ueli Maurer arbeitet auch noch mit 70 Jahren.

Der Anteil der älteren Arbeitnehmer ist stark gestiegen. Bundesrat Ueli Maurer arbeitet auch noch mit 70 Jahren.

Keystone

Viele aus der Babyboomer-Generation sind immer noch mitten im Arbeitsleben. Das schlägt sich auch in der Statistik nieder. Ein Drittel aller Personen im Erwerbsleben ist älter als 50 Jahre, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilt. Das ist ein markanter Anstieg gegenüber 1991: Damals betrug der Anteil noch 24 Prozent.

Ebenfalls stark gestiegen ist der Anteil der Personen zwischen 50 und 64 Jahren, die immer noch arbeiten. Bei der neusten Erhebung lag dieser bei 81,4 Prozent. Das sind mehr als 10 Prozent mehr als noch vor zwanzig Jahren. «Dieser Anstieg ist auf die stark wachsende Erwerbsquote der Frauen zurückzuführen», schreibt das BFS.

Das Durchschnittsalter beim beim Austritt aus dem Arbeitsmarkt lag 2020 bei 65,2 Jahren. Männer arbeiten dabei leicht länger als Frauen. (mg)

Aktuelle Nachrichten