Leserbrief
Unliebsames Erlebnis im Schlafwagen

«Die SBB mieten Nachtzüge an», Ausgabe vom 18.August

Merken
Drucken
Teilen

Ich durfte viel reisen, weltweit. Jetzt, im hohen Alter, beschränke ich mich auf Ziele innerhalb Europas. Gerne tat und tue ich es bequem im Schlafwagen in der Einzelkabine. Nur, meine kürzliche Rückreise aus Wien wurde zu einem unliebsamen Erlebnis.

Ich wurde betäubt und bestohlen. Der materielle Verlust hält sich in Grenzen. Fakten zum Vorkommnis finden sich in Korrespondenzen mit SBB Bern und ÖBB Wien und in einem Polizeirapport. Die sehr freundlichen und ausführlichen Stellungnahmen beider Unternehmungen liegen vor. Nebst Bitten um Entschuldigung herrscht der einhellige Tenor: «Wir wissen um solche Vorkommnisse, sie wiederholen sich. Wir tun Vieles dagegen, mehr ist nicht möglich. Leider können wir für absolute Sicherheit nicht garantieren.»

Ich muss annehmen, dass Garantien Sparprogrammen zum Opfer fallen. Meine geplante Reise im Herbst nach Süditalien werde ich mit gemischten Gefühlen antreten.

Ruth Müller, Luzern